Kfz: Umschreibung von außerhalb - ohne Halterwechsel

Sollten Sie als Fahrzeughalter Ihren Wohnsitz in einen anderen Stadtteil oder Kreis verlegen, ist das Fahrzeug auf die neue Anschrift umzumelden. Von der Zulassungsstelle wird dann ein neues Kfz-Kennzeichen zugeteilt (Umkennzeichnung). Seit dem 1. Januar 2015 besteht auch die Möglichkeit, das bisherige Kennzeichen auf Wunsch des Halters zu behalten (Verzicht auf Umkennzeichnung).

Voraussetzung:
Sie müssen sich bereits bei Ihrer bisherigen Gemeinde abgemeldet und bei der neuen Gemeinde angemeldet haben.

Ablauf:
Der Antrag auf Ummeldung ist bei der Zulassungsstelle Ihres neuen Wohnsitzes zu stellen. Sie können auch einen Vertreter beauftragen, die Ummeldung vorzunehmen.

Soweit ein Antragsformular notwendig ist, können Sie sich dieses vorab bei der Zulassungsstelle besorgen und zu Hause ausfüllen. Je nach Angebot Ihrer Zulassungsbehörde steht ein Download-Formular oder ein Online-Dienst über das Internet zur Verfügung.

Wenn Sie bei der Ummeldung ein Wunschkennzeichen wollen, kann die Reservierung, je nach Angebot der Zulassungsbehörde, schon vielfach vor der Ummeldung erfolgen.

Welche Unterlagen brauche ich?

  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung,
  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder alter Fahrzeugschein,
  • bei Kennzeichenwechsel: Zulassungsbescheinigung Teil II oder alter Fahrzeugbrief,
  • gültiger Prüfbericht der letzten Haupt- und Abgasuntersuchung,
  • bei Kennzeichenwechsel: bisherige Kennzeichen,
  • SEPA-Lastschriftmandat (Bankeinzugsermächtigung), sofern ein Kennzeichenwechsel erfolgt,
  • gegebenenfalls Reservierungsbestätigung für das Wunschkennzeichen.

Zusätzlich bei Beantragung

  • durch Vertreter:
    Ausgestellte Vollmacht und
    das Original oder die Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses mit Meldebescheinigung der Meldebehörde des Wohnorts der benannten Vertreterin / des benannten Vertreters.
     
  • für Firmen (GmbH, AG, OHG):
    Handelsregisterauszug (Nachweis der Anschrift erforderlich), Gewerbeanmeldung (Nachweis der Anschrift erforderlich), Vollmacht des Geschäftsführers oder persönliches Erscheinen des Geschäftsführers.
Hinweise für Kiel:

Zusätzlich ist die Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) vorzulegen. Eine erneutes SEPA-Lastschriftmandat ist dagegen nicht erforderlich. Außerdem sind bei einer Umschreibung ohne Halterwechsel und der Beibehaltung der bisherigen Kennzeichen die Kennzeichen nicht vorzuführen.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Ummeldung Ihres Fahrzeugs muss umgehend erfolgen.

Kosten & Gebühren

Es werden Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr erhoben. Nähere Auskünfte hierzu erteilt die zuständige Stelle.

Zusätzlich fallen Kosten für die Beschaffung der Kennzeichen (Kfz-Schilder) an.

Was sollte ich noch wissen?

Die Kennzeichen werden von der Zulassungsbehörde abgestempelt, das heißt, mit Plaketten für die Hauptuntersuchung (HU) und den Zulassungsbezirk versehen.

Wichtiger Hinweis:
Seit 2007 kann für eine Privatperson das Fahrzeug nur noch auf den Hauptwohnsitz zugelassen werden.

An wen kann ich mich wenden?

An den Kreis oder die kreisfreie Stadt (Zulassungsstelle). Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnort der Fahrzeughalterin/des Fahrzeughalters (Hauptwohnung entsprechend des Personalausweises).

Bei juristischen Personen ist es der Sitz der Hauptniederlassung oder der Sitz der Zweigniederlassung; dies gilt auch für eine OHG, KG oder für Gewerbetreibende und Selbstständige mit fester Betriebsstätte.

Hinweise für Kiel:

Sie können sich an das Kieler Bürger- und Ordnungsamt (Zulassungsstelle) oder an die Zulassungsbehörde Altenholz (Tel. +49 431 320979-23 bis -26, -30, -31, sh. nachfolgenden Link) wenden.

Zulassungsbehörde Altenholz

In der Landeshauptstadt sind folgende Stellen zuständig:

Rechtsgrundlage

  • § 13 Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr (Fahrzeug-Zulassungsverordnung - FZV),
  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt).

§ 13 FZV

GebOSt

Zum Herunterladen
Zuständige Stellen
Auch interessant
Bankverbindung & Postanschrift

Förde Sparkasse
IBAN: DE03 2105 0170 0000 1000 16
BIC: NOLADE21KIE

Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihren Überweisungen den Verwendungszweck wie das Kassenzeichen (zum Beispiel 01000900...-001-1) oder die Rechnungsnummer (zum Beispiel 5904001000) anzugeben. Vielen Dank.

 

Postanschrift der Stadtverwaltung

Landeshauptstadt Kiel
Postfach 1152
24099 Kiel

 

Logo 115 - Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr.

Sie sind nach Kiel gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in der Landeshauptstadt Kiel eine Telefonnummer, die alles weiß: 115 - die einheitliche Behördennummer