Einbürgerung

Infos zu Häufigen Fragen

Hinweise für Kiel:

Folgende Unterlagen werden für die Einbürgerung benötigt: 

  • gültiger Pass (bei EU-Bürgern reicht auch der gültige Personalausweis aus)
  • gültiger Aufenthaltstitel (entfällt bei EU-Bürgern)
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde
  • Scheidungsurteil oder Sorgerechtsbeschluss
  • Geburtsurkunden der Kinder – und die letzten Schulzeugnisse der schulpflichtigen Kinder
  • Nachweis der Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Nachweis über Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung für über 16-jährige Antragsteller/innen
  • Einkommensnachweise
  • Nachweis über den Aufenthalt in Deutschland
  • Mietvertrag
  • bei Angestellten: Arbeitsvertrag/Ausbildungsvertrag und aktuelle Gehaltsabrechnung
  • bei Selbstständigen: Aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung von einem Steuerberater; Letzter Einkommenssteuerbescheid; Nachweise über abgeführte Krankenkassenbeiträge (auch für Familienangehörigen); Nachweise über die Absicherung für die Altersvorsorge.
  • bei Bezug öffentlicher Leistungen: Bescheid über Arbeitslosengeld I, Bürgergeld, Kinderzuschlag, Grundsicherung, Rente, Wohngeld, Elterngeld, Unterhaltsgeld oder BAfög

Es sind auch aktuelle Einkommensnachweise des Ehegatten/Lebenspartners vorzulegen.

Urkunden mit nicht-lateinischen Schriftzeichen müssen Übersetzungen eines in Deutschland ermächtigten Übersetzers beigefügt werden und die internationalen Transliterationsnormen (ISO-Normen) müssen beachtet werden!

Zugelassene Übersetzungsbüros



Hinweise für Kiel:

Sie können zunächst über einen Quick-Check online prüfen, ob Sie die Voraussetzungen für eine Einbürgerung erfüllen.

Quick-Check Einbürgerung

Hinweise für Kiel:

Sie erhalten nach der Terminvereinbarung per E-Mail eine individuelle Auflistung der erforderlichen Nachweise.


 
An die Einbürgerungsbehörden der Kreise und kreisfreien Städte
 

Für im Ausland lebende Einbürgerungsbewerber/ innen ist das Bundesverwaltungsamt (BVA) zuständig -

https://www.bva.bund.de/DE/Services/Buerger/Ausweis-Dokumente-Recht/Staatsangehoerigkeit/Einbuergerung/Einbuergerung_node.html

  • Einbürgerungsgebühr: 255,00 Euro,
  • für miteinzubürgernde minderjährige Kinder ohne eigene Einkünfte: 51,00 Euro

Hinweise für Kiel:

Bitte beachten: Im Hause sind nur Zahlungen mit EC-Karte möglich. Barzahlungen und Überweisungen sind nicht möglich.



Art. 116 Abs. 2 Satz 2 Grundgesetz (GG)

Worum geht es?

Einbürgerung

Ein Anspruch auf Einbürgerung besteht regelmäßig, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Seit acht Jahren ein rechtmäßiger und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland
  • Identität und bisherige Staatsangehörigkeit sind geklärt
  • Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
  • Im Besitz eines unbefristeten oder verfestigten Aufenthaltsrecht zum Zeitpunkt der Einbürgerung
  • Lebensunterhalt für sich und die unterhaltsberechtigten Familienangehörigen kann ohne Inanspruchnahme von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II bestritten werden
  • Die bisherige Staatsangehörigkeit wird aufgegeben oder verloren (Ausnahme z. B. EU-Staaten)
  • Keine Verurteilung wegen einer Straftat
  • ausreichende Deutschkenntnisse
  • Kenntnisse der deutschen Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland

Zu diesen Voraussetzungen gibt es verschiedene Ausnahmen, zum Beispiel bei besonderen Integrationsleistungen. Für bestimmte Personengruppen bestehen Sonderregelungen. Hierzu berät Sie gerne Ihre Einbürgerungsbehörde.

Weitere Informationen zum Thema Einbürgerung finden Sie auf den Internetseiten des Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MSJFSIG)

Information zur Einbürgerung

Hinweise für Kiel:

Am 27.6.2024 wird das Gesetz zur Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts in Kraft treten. Die Einbürgerung soll erleichtert werden durch verkürzte Aufenthaltszeiten und die Hinnahme von Mehrstaatigkeit. Auf der Internetseite der Bundesregierung erfahren Sie Einzelheiten zu den geplanten Änderungen. 

Informationen zur Gesetzesänderung


Zuständige Stellen

Auch interessant

Termine vereinbaren

Bankverbindung & Postanschrift

Förde Sparkasse
IBAN: DE03 2105 0170 0000 1000 16
BIC: NOLADE21KIE

Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihren Überweisungen den Verwendungszweck wie das Kassenzeichen (zum Beispiel 01000900...-001-1) oder die Rechnungsnummer (zum Beispiel 5904001000) anzugeben. Vielen Dank.

Postanschrift der Stadtverwaltung:
Landeshauptstadt Kiel
Postfach 1152
24099 Kiel

 

Die Nummer, die alles weiß

Logo 115 - Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr.

Sie sind nach Kiel gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es eine Telefonnummer, die alles weiß: 115 - die einheitliche Behördennummer