Vormundschaft

Informationen zu Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen sowie zu den Jugendämtern in Schleswig-Holstein finden Sie auch auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.

Kinder- und jugendhilfeeinrichtungen, Jugendämter

An den Kreis oder die kreisfreie Stadt (Jugendamt).

§§ 1773 ff. Bürgerliches Gesetzbuch.

§§ 1773 ff. BGB

Worum geht es?

Ein Vormund ist der gesetzliche Vertreter eines minderjährigen Mündels. Volljährige können in Deutschland seit 1992 nicht mehr entmündigt und unter Vormundschaft gestellt werden. Stattdessen kann das Gericht eine Betreuung anordnen.

Für ein minderjähriges Kind wird durch das Gericht ein Vormund bestellt,

  • wenn beide Elternteile sich nicht ausreichend um die Angelegenheiten Ihres Kindes kümmern können oder wollen. Den Eltern würde in diesem Fall die elterliche Sorge entzogen.
  • wenn beide sorgeberechtigten Eltern versterben beziehungsweise, sofern nur ein Elternteil sorgeberechtigt ist, wenn dieser stirbt.
  • wenn nicht festgestellt werden kann, wer die Eltern eines Kindes sind.

Zum Vormund kann eine bestimmte Person, ein Verein oder das örtliche Jugendamt bestellt werden. Die Eltern können durch letztwillige Verfügung bestimmen, zu wem im Falle eines frühen Todes die Kinder kommen sollen. Im Übrigen wird der Vormund von dem zuständigen Familiengericht bestellt.

Der Vormund hat das Recht und die Pflicht, für die Person und das Vermögen des Mündels zu sorgen, insbesondere das Mündel zu vertreten. Er stellt zum Beispiel Anträge bei Behörden, führt Klagen, erteilt Operationseinwilligungen und verwaltet dessen Vermögen. Der Vormund entscheidet auch, wo das Kind lebt und welche Schule es besucht.

Der Vormund benötigt für zahlreiche Rechtshandlungen die Genehmigung des Vormundschaftsgerichtes. Er hat dem Gericht gegenüber regelmäßig zu berichten und die Vermögensverwaltung nachzuweisen.

Hinweise für Kiel:

Die Anforderungen an das Führen von gesetzlichen Vertretungen (Amtsvormundschaften und Ergänzungspflegschaften) für Kinder und Jugendliche werden durch das neue Gesetz zur Änderung des Vormundschafts- und Betreuungsrechts präzisiert. Ziel ist es, eine Verbesserung im Kinderschutz im Zusammenhang mit der gesetzlichen Vertretung eines Kindes/Jugendlichen zu erreichen. Hierfür soll die gesetzliche Vertretung von Kindern und Jugendlichen stärker Einfluss auf deren Lebenssituation nehmen. In diesem Zusammenhang soll sie persönlichen Kontakt halten und eine größere Verantwortung für die Pflege und Erziehung des betreffenden Kindes oder Jugendlichen übernehmen und gewährleisten. Die gesetzliche Vertretung sucht das Kind, den Jugendlichen in der Regel einmal im Monat in dessen gewöhnlicher Umgebung auf.

Dieser Aufgabenbereich wird in Kiel von der Arbeitsgruppe – Gesetzliche Vertretung von Kindern und Jugendlichen – übernommen und von eigens dafür bestellten sozialpädagogischen Fachkräften ausgeführt.

Es werden gesetzliche Vertretungen (Amtsvormundschaften und Ergänzungspflegschaften) für ganz Kiel geführt, d.h. für Kinder und Jugendliche, die aus Kiel kommen und hier leben, sowie für auswärtige Kinder, die von anderen Jugendämtern in Kieler Einrichtungen stationär vermittelt worden sind und für die eine gesetzliche Vertretung besteht.

 


Corona-Virus und Verwaltung

Das öffentliche Leben ist weiterhin eingeschränkt. Auch die Landeshauptstadt Kiel geht mit ihren Dienstleistungsangebotenerst nach und nach wieder in den Regelbetrieb über.

Für Kfz-Zulassung, Führerscheinstelle sowie Ausweis- und Passangelegenheiten werden wieder Termine vereinbart. Andere Einwohner*innen-Angelegenheiten können Sie schriftlich erledigen und müssen nicht selbst ins Rathaus kommen.

Bei Behördenbesuchen gilt generell:

  • Nur mit Terminabsprache.
  • Kommen Sie allein (außer Sie brauchen zum Beispiel eine*n Dolmetscher*in oder Erziehungsberechtigte begleiten Minderjährige).
  • Tragen Sie eine Alltagsmaske.
  • Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern ein.

Fragen zur Verwaltung und den Bestimmungen zu Corona in Kiel beantworten wir unter

Zuständige Stellen
Diese Leistung gehört zur Kategorie
Auch interessant
Bankverbindung & Postanschrift

Förde Sparkasse
IBAN: DE03 2105 0170 0000 1000 16
BIC: NOLADE21KIE

Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihren Überweisungen den Verwendungszweck wie das Kassenzeichen (zum Beispiel 01000900...-001-1) oder die Rechnungsnummer (zum Beispiel 5904001000) anzugeben. Vielen Dank.

Postanschrift der Stadtverwaltung

Landeshauptstadt Kiel
Postfach 1152
24099 Kiel

 

Logo 115 - Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr.

Sie sind nach Kiel gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in Kiel eine Telefonnummer, die alles weiß: 115 - die einheitliche Behördennummer