Begrüßungsgeld

Begrüßungsgeld ist eine freiwillige einmalige Zahlung der Kommunen für Auszubildende, Studentinnen und Studenten, die sich während ihrer Ausbildungs- oder Studienzeit mit dem Hauptwohnsitz oder alleinigen Wohnsitz am Ausbildungs- oder Studienort anmelden.

Hinweise für Kiel:

Antragsberechtigt sind eingeschriebene Studierende der Christian-Albrechts-Universität, der Fachhochschule Kiel, der Muthesius Kunsthochschule und der Wirtschaftsakademie Kiel (WAK) sowie Auszubildende, Berufsfachschülerinnen und -schüler und Fachschülerinnen und -schüler, die nach Kiel gezogen sind um hier ihre Ausbildung machen. Die Antragsteller müssen Ihren Wohnsitz frühestens drei Monate vor Studien- bzw. Ausbildungsbeginn nach Kiel verlegt haben und dort mit alleiniger oder Hauptwohnung gemeldet sein. Der Anspruch besteht nur, sofern die Antragsteller bis zum folgenden 31. März durchgehend in Kiel gemeldet sind.

Die Höhe des Begrüßungsgeldes beträgt einmalig 100,- Euro.

Die Auszahlung des Begrüßungsgeldes erfolgt ab dem 12.10.2017 bei der Anmeldung im Rathaus oder im Verwaltungszentrum Saarbrückenstraße, sofern die erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen (siehe unten stehende Hinweise: Welche Unterlagen brauche ich?).

Besteht nach Prüfung der Unterlagen ein Anspruch auf das Begrüßungsgeld, wird der Betrag dort sofort ausgezahlt.

In den Stadtteilbürgerämtern und Verwaltungsstellen ist keine Auszahlung des Begrüßungsgeldes möglich.

Antragsformulare werden im Rathaus, im Verwaltungszentrum Saarbrückenstraße und in der Studiale vorgehalten. Der Antrag kann auch heruntergeladen und ausgedruckt werden (s.u.). Zum Auszahlungstermin ist er ausgefüllt und unterschrieben vorzulegen.

 

Welche Unterlagen brauche ich?

  • Personalausweis,
  • gültiger Studienausweis,
  • Mietvertrag.
Hinweise für Kiel:

Damit die Auszahlung des Begrüßungsgeldes zusammen mit der Anmeldung in nur einem Besuch des Einwohnermeldeamtes bearbeitet werden kann, werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Antrag (siehe untenstehenden Link)
  • Ein gültiges Ausweisdokument
  • Wohnungsgeberbestätigung (siehe untenstehenden Link)
  • von Studierenden ein Nachweis über den Beginn des Studiums in Kiel und, sofern das Studium bereits begonnen wurde, ein aktueller Studienausweis
  • von Berufsfachschülerinnen und –schülern bzw. Fachschülerinnen und -schülern entsprechende Unterlagen von der Berufsschule oder Fachschule,
  • von Auszubildenden ein gültiger Ausbildungsvertrag und, sofern die Ausbildung bereits begonnen wurde, eine aktuelle Bescheinigung des Ausbildungsbetriebes

Hinweis: Die Vorlage des Mietvertrages ist in Kiel nicht erforderlich!

 

 

Antrag auf Zuwendung Begrüßungsgeld - Neufälle

Wohnungsgeberbestätigung

Welche Fristen muss ich beachten?

Sie müssen mindestens für ein Jahr mit Hauptwohnsitz oder alleinigem Wohnsitz in der jeweiligen Stadt gemeldet sein, anderenfalls können die Städte das Begrüßungsgeld zurückfordern.

Hinweise für Kiel:

In Kiel müssen Sie nach der Anmeldung durchgehend bis zum folgenden 31. März mit Hauptwohnsitz oder alleiniger Wohnung gemeldet bleiben und dies bei Antragstellung schriftlich versichern.

Kosten & Gebühren

Keine

Was sollte ich noch wissen?

Das Begrüßungsgeld gilt als eigenes Einkommen.

Hinweise für Kiel:

Sie haben sich bereits vor dem 12.10.2017 angemeldet und noch kein Begrüßungsgeld beantragt?

Für Sie gilt die bisherige Richtlinie zum Begrüßungsgeld weiter.

Damit das Begrüßungsgeld gleich ausgezahlt werden kann, werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Antrag (siehe unten stehenden Link)
  • Ein gültiges Ausweisdokument
  • Von Studierenden ein Nachweis über den Beginn des Studiums in Kiel und ein aktueller Studienausweis
  • Von Berufsfaschüllerinnen und –fachschülern entsprechende Unterlagen von der Berufsfachschule
  • Von Auszubildenden ein gültiger Ausbildungsvertrag und eine aktuelle Bescheinigung des Ausbildungsbetriebs


Die bisherigen Auszahlungszeiträume im Januar und Februar eines Jahres entfallen. Die Anträge können im Rathaus, Fleethörn 9, 24113 Kiel, bereits vom 16.10.2017 bis  zum 15.12.2017 gestellt werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes stehen Ihnen in Raum 184 dafür zur Verfügung.

Mo, Di  7.30 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Mi  7.30 bis 12 Uhr
Do  7.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Fr  7 bis 12 Uhr
 

Anträge können nur persönlich gestellt werden, die schriftliche Beantragung des Begrüßungsgelds ist nicht möglich.

Nutzen Sie bitte dieses Antragsformular:

Antrag auf Zuwendung Begrüßungsgeld - Altfälle

Richtlinie für Begrüßungsgeld - Altfälle

An wen kann ich mich wenden?

An die Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung Ihres Ausbildungs- oder Studienortes.

Hinweise für Kiel:

Bürger- und Ordnungsamt, Bereich Einwohnerangelegenheiten (Rathaus)

Nur mit Termin!

Mo, Di   7.30 bis 16 Uhr
Mi  7.30 bis 12 Uhr
Do  7.30 bis 18 Uhr
Fr  7  bis 12 Uhr

Bürger- und Ordnungsamt, Bereich Einwohnerangelegenheiten (Saarbrückenstraße 147)

Nur mit Termin!

Mo, Di  7.30 bis 16 Uhr
Mi  7.30 bis 12 Uhr
Do  7.30 bis 18 Uhr
Fr  7  bis 12 Uhr


 

 

 

Bürger- und Ordnungsamt, Bereich Einwohnerangelegenheiten (Rathaus)

Bürger- und Ordnungsamt, Bereich Einwohnerangelegenheiten (Saarbrückenstraße 147)

In der Landeshauptstadt sind folgende Stellen zuständig:

Rechtsgrundlage

Hinweise für Kiel:

Die aktuelle Richtlinie der Landeshauptstadt Kiel über die Gewährung einer Zuwendung für Studierende, Auszubildende und Berufsfachschülerinnen und -schüler in Kiel

finden Sie unter dem nachfolgenden Link

Richtlinie Begrüßungsgeld

Richtlinie für Begrüßungsgeld - Altfälle

Zuständige Stellen
Auch interessant
Bankverbindung & Anschrift

Förde Sparkasse
IBAN: DE03 2105 0170 0000 1000 16
BIC: NOLADE21KIE

Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihren Überweisungen den Verwendungszweck wie das Kassenzeichen (zum Beispiel 01000900...-001-1) oder die Rechnungsnummer (zum Beispiel 5904001000) anzugeben. Vielen Dank.

 

Postanschrift der Stadtverwaltung

Landeshauptstadt Kiel
Postfach 1152
24099 Kiel

 

Logo 115 - Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr.

Sie sind nach Kiel gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in der Landeshauptstadt Kiel eine Telefonnummer, die alles weiß: 115 - die einheitliche Behördennummer