Wahlen & Abstimmungen

6. Mai


Kommunalwahl

Am Sonntag, 6. Mai werden in Schleswig-Holstein Gemeindevertretungen und Kreistage neu gewählt.

In der Landeshauptstadt Kiel entscheiden rund 198.000 Wahlberechtigte mit Ihrer Stimmabgabe über die Zusammensetzung der nächsten Kieler Ratsversammlung. Deren fünfjährige Wahlzeit beginnt am 1. Juni 2018 und endet am 31. Mai 2023.

Wo kann ich wählen?


Infos rund um die Kommunalwahl

Zur Gemeindewahl hat jede*r Wahlberechtigte eine Stimme.

  • 49 Mitglieder der Ratsversammlung sind zu wählen.
  • Das Stadtgebiet ist in 25 Wahlkreise geteilt. In jedem Wahlkreis wird ein*e Kandidat*in mit einfacher Mehrheit in die Ratsversammlung gewählt.
  • Die übrigen 24 Sitze werden über Listen ermittelt, die von den  Parteien aufgestellt wurden.

Gemeindewahlleiter der Landeshauptstadt ist Stadtrat Gerwin Stöcken.

Per Amtlicher Bekanntmachung fordert die Stadt seit März 2017 dazu auf, Wahlvorschläge für die Gemeindewahl bis spätestens 12. März 2018, 18 Uhr einzureichen.

Über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge entscheidet der Gemeindewahlausschuss in öffentlicher Sitzung am Freitag, 16. März 2018 um 11 Uhr im Ratsherrenzimmer des Rathauses, Fleethörn 9, 2. Obergeschoss. 


Am Sonntag, 6. Mai 2018 sind die Wahlräume von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Bitte bringen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung und Ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mit. Dies erleichtert die Arbeit der ehrenamtlichen Wahlhelfer*innen.

Wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigung verloren haben, können Sie unter Vorlage eines Ausweisdokumentes trotzdem wählen.

Ihrer Wahlbenachrichtigung können Sie entnehmen, ob Ihr Wahlraum barrierefrei erreichbar ist.

 

Sie dürfen nur einmal und nur persönlich wählen.

In die Wahlkabine dürfen auch keine Kinder mit hinein. Bitte kommen Sie den entsprechenden Aufforderungen der Wahlvorstände nach. Ausgenommen von dieser Regelung sind nur Babys.

Auf dem Stimmzettel kreuzen Sie persönlich und allein in der Wahlkabine Ihren Wunschkandidaten oder Ihre Wunschkandidatin für den Wahlkreis an.
Hierfür liegen in den Wahlkabinen Kugelschreiber aus.

Falten Sie den Zettel noch in der Kabine, bevor Sie ihn in die Wahlurne einwerfen.

Das jeweilige Wahlgebäude ist auf der Wahlbenachrichtigung angegeben.

Haben Sie die Wahlbenachrichtigung verlegt, können Sie Ihren Wahlraum unter 0431 901-2371 erfragen oder im Wahllokalfinder im Online-Stadtplan selbst nachsehen

 

Am 28. März 2018 öffnet das Briefwahlbüro im Rathaus, Fleethörn 9, Raum 184.

Barrierefrei erreichbar ist es über den Außenzugang vom Rathausplatz über einen Aufzug.

Öffnungszeiten

28. März - 4. Mai

Montag   8 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr
Dienstag   8 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr
Mittwoch   8 - 12 Uhr
Donnerstag   8 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
Freitag   8 - 12 Uhr


Der Briefwahlantrag kann gestellt werden

  • per Brief (Formular liegt den Wahlbenachrichtigungen bei).
  • persönlich: Kommen Sie bitte zu den Öffungszeiten ins Briefwahlbüro ins Rathaus.  Sie brauchen Ihren Personalausweis oder Reisepass. Dort können Sie sofort und direkt Ihre Stimme abgeben. 
  • ab dem 1. März 2018 per Online-Formular.

Die beantragten Briefwahlunterlagen werden ab dem 26. März 2018 verschickt.

Der Rückversand der roten Wahlbriefe ist portofrei. Die Wahlbriefe müssen der Gemeindewahlbehörde vor dem Wahltag zugestellt werden, um zur Auszählung zu gelangen. Am Wahltag können die roten Wahlbriefe in den dafür vorgesehenen Wahlbezirken abgegeben werden. 

Mit einem Wahlschein können Sie auch am Wahltag, Sonntag, 6. Mai 2018, in einem anderen als dem eigenen Wahlbezirk wählen. Der Wahlschein gilt aber nur in dem jeweiligen Gemeindewahlkreis, für den er ausgestellt wurde.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 Grundgesetz und alle Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die am Wahltag

  • das 16. Lebensjahr vollendet haben
  • seit mindestens sechs Wochen in Kiel eine Wohnung haben oder sich in Kiel sonst gewöhnlich aufhalten und keine Wohnung außerhalb von Kiel haben sowie
  • nicht nach § 4 Gemeinde- und Kreiswahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

 

Das Wählerverzeichnis zur Gemeindewahl wird in der Woche von Montag, 16. April bis Freitag, 20. April 2018, im Rathaus, Fleethörn 9, Raum 184, zur Einsichtnahme bereitgehalten.

Einspruch gegen das Wählerverzeichnis kann bis Freitag, 20. April, 12 Uhr, eingelegt werden.

Personen ohne festen Wohnsitz, die sich gewöhnlich in der Landeshauptstadt Kiel aufhalten, werden erst auf Antrag in das Wählerverzeichnis aufgenommen.



Die Wahlbenachrichtigungen erhalten Sie spätestens bis zum 15. April 2018.

Falls Sie keine Benachrichtigung bekommen haben, Sie aber die Wahlrechts-Voraussetzungen erfüllen, wenden Sie sich bitte an das Briefwahlbüro im Rathaus, 0431 901-3091 oder .

In der Wahlbenachrichtigung sind alle notwendigen Angaben zum Wahlbezirk, Wahlgebäude und Wahlraum enthalten.

Verlorene Wahlbenachrichtigungen werden nicht ersetzt. Sie können bei Vorlage Ihres Personalausweises oder Reisepasses trotzdem in Ihrem zuständigen Wahllokal wählen.

Bei An- oder Ummeldung in Kiel erhalten Sie von der Meldebehörde die zutreffenden Informationen.

Wer kurzfristig erkrankt ist, kann eine Person schriftlich bevollmächtigen, die Briefwahlunterlagen im Rathaus, Fleethörn 9, 24103 Kiel, bis spätestens 15 Uhr, abzuholen.

Die Ergebnisse für Kiel aus den insgesamt 149 Urnenwahlbezirken sehen Sie am Wahlabend hier auf www.kiel.de/wahlen.

Das sind die vorläufigen Ergebnisse. Am 11. Mai um 13 Uhr tagt öffentlich der Gemeindewahlausschuss im Ratsherrenzimmer des Rathauses, Fleethörn 9, um das endgültige amtliche Ergebnis festzustellen.

Den statistischen Wahlbericht finden Sie später unter www.kiel.de/statistik.