Wahlen & Abstimmungen

27. Oktober: OB-Wahl

Am 27. Oktober ist in Kiel der Oberbürgermeister gewählt worden. Rund 194.000 Kieler*innen waren wahlberechtigt. 

Vier Kieler stellten sich zur Wahl. Sie alle gehören Parteien an, die in der Ratsversammlung vertreten sind (Einzelpersonen ohne Parteizugehörigkeit hatten sich nicht beworben).

In alphabetischer Reihenfolge sind dies Dr. Andreas Ellendt (CDU), Dr. Ulf Kämpfer (SPD), Björn Thoroe (Die Linke), Florian Wrobel (Die Partei).

Die nächsten Wahlen

2021 Bundestagswahl
2022 Landtagswahl
2023 Kommunalwahl
2024 Europawahl
2025/26 OB-Wahl

 

Wahlparty im Rathaus

Seien Sie dabei am Wahl-Sonntagabend im Rathaus, bei Diskussionen und Live-Musik. Der Offene Kanal Kiel sendet direkt aus dem Ratssaal. Das Rathaus ist (nur) über den Eingang Waisenhofstraße ab 17.30 Uhr geöffnet.

Wo kann ich wählen?

Amtliches Endergebnis

 
 


Seniorenbeiratswahlen: Jetzt bewerben

Vom 7. bis zum 27. August haben interessierte Kieler*innen ab dem 60. Lebensjahr die Möglichkeit, sich für die Mitgliedschaft im 7. Beirat für Seniorinnen und Senioren der Landeshauptstadt Kiel zu bewerben. Gesucht werden Kieler*innen mit Lust und Zeit, das Leben der älteren Menschen in Kiel aktiv mitzugestalten.

 

Mehr zu den Wahlen und der Arbeit des Beirats

Volksbegehren zum Schutz des Wassers

Die Frist, innerhalb der Sie das Volksbegehren zum Schutz des Wassers durch Eintragung unterstützen können, beträgt sechs Monate. Sie beginnt am 2. September 2019 und endet am 2. März 2020.

Eintragen können sich Wahlberechtigte aus Schleswig-Holstein ab 16 Jahre, das heißt die seit mindestens sechs Wochen eine Wohnung in Schleswig-Holstein haben oder sich gewöhnlich in Schleswig-Holstein aufhalten und keine Wohnung außerhalb haben. 

In der Landeshauptstadt Kiel sind Eintragungen zur Unterstützung des Volksbegehrens  in folgenden amtlichen Eintragungsräumen möglich: 

  • Rathaus, Eingang Waisenhofstraße, Pforte
  • Rathaus, Eingang Rathausplatz, Infotresen

Die Pforte an der Waisenhofstraße ist besetzt:
Montag und Dienstag 8 - 16 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
Donnerstag 8 - 18 Uhr
Freitag 7 - 12 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie Ihre Eintragung auch in die bereitstehenden Kästen oder die Außenbriefkästen des Rathauses einwerfen.

 

 

Wie kann ich mich eintragen?

  • Den ausliegenden Einzelantrag komplett ausfüllen. Jede*r kann sich nur einmal eintragen und die Eintragung kann nicht zurückgenommen werden.
  • Persönlich und eigenhändig (gemäß § 15 des Volksabstimmungsgesetzes) unterschreiben. Wer des Schreibens und Lesens unkundig oder körperlich behindert ist, kann das Volksbegehren durch Erklärung zur Niederschrift unterstützen. 
  • Den ausgefüllten Antrag beim Pförtner abgeben oder in den Außenbriefkasten einwerfen.

Die Unterschrift ist ungültig,

  • wenn sie unleserliche, unvollständige oder fehlerhafte Eintragungen enthält oder
  • wenn die Eintragung einen Zusatz oder Vorbehalt enthält. 
Nächste Wahltermine

Oberbürgermeisterwahl in Kiel am 27. Oktober 2019 (mögliche Stichwahl am 10. November)

Schnell gefunden