Landeshauptstadt Kiel Ausbildung, duales Studium und Trainee: Einleitung und Sprunglinks zu Abschnitten

Bei uns kannst Du in jeder Phase Deines Lebens einsteigen: Bewirb Dich direkt nach der Schule, mache studienvorbereitende Praktika – oder studiere doch gleich dual mit uns. Auch Quereinsteiger*innen oder Alumni mit oder ohne Berufserfahrung sind bei uns willkommen.

 
 


Duales Studium – nach oben offen

Duale Ausbildung macht es konkret: Was Du im Studium lernst, kannst Du gleich in der Praxis testen. Bei uns arbeitest Du für alle Kieler*innen und kannst die Stadt mitgestalten. Das sind Deine Vorteile:

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Monatliche feste Vergütung
  • Feste Ansprechpersonen im Studium und in der Praxisphase
  • Gute Perspektiven nach dem Studium und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Umfangreiches Seminarprogramm
  • Attraktive Zusatzleistungen wie Übernahme von Studiengebühren, Jobticket, Lernmittelzuschüsse, ...

 

 


Ausbildung bei der Stadt. Du wirst gebraucht.

Für die Ausbildungsberufe der Landeshauptstadt Kiel kannst du deine unterschiedlichsten Talente und Fähigkeiten kombinieren.

Handwerkliches Geschick und Englisch? Das ist als Elektroniker*in für Betriebstechnik gefragt. Körperkraft und Einfühlungsvermögen? Das ist als Notfallsanitäter*in wichtig. Ordnungsliebe und Kommunikationstalent? Das ist im Verwaltungsfach die beste Kombi. Tüfteln und Teamarbeit? Das ist für Industriemechaniker*innen kein Widerspruch.  ...

Wir bieten Dir einen sicheren Ausbildungsplatz, abwechslungsreiche Aufgaben, feste Ansprechpersonen und ein tolles Fortbildungsangebot. Außerdem sind die Übernahmechancen in den meisten Berufsbildern sehr gut, und bei der richtigen Leistung kannst du deine Ausbildungszeit auch verkürzen.
 

Die Landeshauptstadt Kiel ist eine der größten Arbeitgeberinnen und Ausbildungsbetriebe in Schleswig-Holstein. Sie bietet soziale und sichere Arbeitsplätze und bildet regelmäßig in unterschiedlichen Berufen aus. Im Mittelpunkt der vielfältigen Berufsbilder stehen immer die Einwohner*innen dieser weltoffenen, gut gelaunten Stadt. Es geht um die Belange der Bürger*innen, die Umwelt, Finanzen, Kultur, Soziales, Gesundheit, Wohnen, Sport, Bildung und vieles mehr.

Ihren Mitarbeitenden bietet die Stadtverwaltung viele Vorteile, wie das Jobticket oder die Fahrradförderung, flexible Arbeitszeiten in vielen Bereichen oder die betriebliche Gesundheitsförderung mit Sportangeboten. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist wichtig für uns, ebenso wie das Thema der Gleichberechtigung.

Die Landeshauptstadt Kiel zeichnet sich außerdem durch ihre Projekte in den Bereichen der Nachhaltigkeit und dem Klimaschutz aus, sowie durch ihr Engagement im Sozial, -Bildungs- und Kulturbereich.

 

Wir sind auch auf Veranstaltungen.

Hier informieren wir Schüler*innen, Ausbildungssuchende, Lehrkräfte, Eltern und alle anderen Interessierten über die Arbeitgeberin Landeshauptstadt und über unsere Ausbildungsgänge.

Du findest uns hier:

  • Ostufer-Ausbildungs-Aktiv-Tag | 20. und 21. September 2023
  • BOM - Friedrich Junge Schule Kiel | 23. September 2023
  • Nextstep Berufs- und Ausbildungsmesse RBZ Wirtschaft | 26. September 2023
  • Ausbildungsmesse Hermaann-Löns-Schule | 5. Oktober 2023
  • Jobmesse Kiel | 4./5. November 2023
  • talent transfair FH Kiel | 15. November 2023
  • Berufsorientierungstag Kleemannschulen | 30. November 2023
  • KROBIM - Gemeinschaftsschule und Gymnasium Kronshagen | 24. Februar 2024
  • Kieler Karrieretag | 13. März 2024
  • talent transfair CAU Kiel | 23. Mai 2024
  • voactium | 5. und 6. Juni 2024

Gern besuchen wir auch Schulklassen und schulinterne Veranstaltungen. Dafür ist Stefani Müller die richtige Ansprechpartenerin: 0431 901-2240  |  

 


Dein Einsteig bei der Stadt als studentische Hilfskraft

 

Starte Deinen Weg in der Verwaltung über einen Job als studentische Aushilfe. Denn: Wenn Du bei uns als Werkstudent*in oder studentische Hilfskraft arbeitest, möchten wir Dich auch längerfristig an Bord haben. Wir entwickeln mit Dir bereits im Nebenjob Perspektiven.

Eure Entscheidung -
Arbeiten, wie es am besten zu Euch passt

Ihr seid bis zu 20 Stunden (mindestens aber 10 Stunden) in der Woche, bei individueller Zeiteinteilung, als Unterstützung und helfende Hände in einem unserer multiprofessionellen Teams eingesetzt.

Was wir bieten:

  • Gestaltungsspielraum und Eigentverantwortung
  • Bei uns findet Ihr passgenaue Dienstzeiten zum Studium
Eure Aufgaben:

  • Postbearbeitung
  • Versand von Anträgen und Schweigepflichtentbindungen
  • Vorbereitung von Weiterbewilligungen
  • Unterstützung im Rechnungswesen
  • Terminplanung und -organisation
  • Telefondienst
  • monatliche Unterstützung bei der Vorbereitung von Gesprächen
  • unterstützende admnistrative Tätigkeiten

 

Was uns wichtig ist:

Ihr seid zugewandt, kommunikationsstark und lösungsorientiert? Ihr begegnet Bürger*innen sowie Kolleg*innen höflich und besitzt die Fähigkeit auf Menschen zuzugehen? Dann wollen wir mit Euch zusammenarbeiten!


Was uns noch wichtig ist:

  • differenziert Kenntnisse in Deutsch und gern auch weiteren Sprachen
  • Teamgeist
  • Verlässlichkeit
  • ein gutes Verständnis der gängigen Softwares, beispielsweise Outlook
  • Freude an administrativen Tätigkeiten
  • professioneller und wertschätzender Umgang mit Menschen, auch in persönlichen Situationen des Gegenübers

 

Euer Weg zum Job -
Wir wollen Euch kennenlernen

Gerne möchten wir Euch längerfristig an Bord haben – und entwickeln mit Euch auch bereits im Job Perspektiven, in der Sozialverwaltung zu bleiben. Eure Ansprechpartner*innen für telefonische Anfragen sind Vanda Wiecanowski, 0431-901-4826, und Meike Meller, 0431 901-4590, – sowie das Team Personalgewinnung und Personalmarketing unter 0431 901-5292.

Die Bewerbungen inklusive Lebenslauf, Stundenkontingenten und gerne auch erster Arbeitserfahrung sendet bitte bis zum 27. August per E-Mail an

Eure Entscheidung -
Arbeiten, wie es am besten zu Euch passt

Ihr seid bis zu 20 Stunden in der Woche (mindestens aber 6 Stunden je Woche) als Unterstützung und helfende Hand im Sachbereich Vollstreckung der Stadtkasse Kiel eingesetzt. Ihr arbeitet bei individueller Zeiteinteilung in hochkompetenten Teams.

Was wir bieten:

  • Gestaltungsspielraum und Eigentverantwortung
  • Bei uns findet Ihr passgenaue Dienstzeiten zum Studium
Eure Aufgaben:

  • externe Amtshilfeersuchen elektronisch erfassen
  • elektronische Abfragen bei Behörden vornehmen
  • Zuordnen und Dokumentieren von Vorgängen
  • Registratur-Aufgaben (Kuvertieren, Vorgänge verwalten)
  • Eintragung in Excel-Datei 

Was uns wichtig ist:

Ihr seid wertschätzend, diskret und professionell? Ihr begegnet Bürger*innen wie Kolleg*innen höflich und nehmt Euch der Probleme an? Ihr entwickelt zielgerichtet und vernetzt gute Lösungen und kommuniziert diese positiv? Dann wollen wir mit Euch zusammenarbeiten!


Was Ihr noch mitbringt:

  • professionellen Umgang mit Menschen am Telefon
  • differenzierte Kenntnisse in Deutsch und gern auch weiteren Sprachen
  • Ausdruckskompetenz: Ihr könnt komplexe Vorgänge in ein einfaches Verständnis übersetzen und die einzelnen Schritte positiv und zugewandt kommunizieren
  • ein gutes Verständnis der gängigen Softwares, beispielsweise Outlook
  • die Fähigkeit, auch in unübersichtlichen Situationen koordiniert zu handeln und den richtigen Ton zu treffen 

Euer Weg zum Job -
Wir wollen Euch kennenlernen

Gerne möchten wir Euch längerfristig an Bord haben – und entwickeln mit Euch auch bereits im Job Perspektiven, in der Sozialverwaltung zu bleiben. Eure Ansprechpartner*innen für telefonische Anfragen sind Annika Delfs, 0431 901-1191 und Heidrun Narr, 0431 901-4120, – sowie das Team Personalgewinnung und Personalmarketing unter 0431 901-5292.

Die Bewerbungen inklusive Lebenslauf, Stundenkontingenten und gerne auch erster Arbeitserfahrung sendet bitte bis zum 27. August per E-Mail an .

  

Ausbildung bei der Stadt Kiel


Frag uns einfach.

Wir sind Deine Ansprechpartner*innen für die Ausbildung bei der Landeshauptstadt.

 

Kontakt

Landeshauptstadt Kiel 
Personal- und Organisationsamt - Ausbildung 
Postfach 1152, 24099 Kiel 
    

Wusstest Du ...

 


Für diese Ausbildungen kannst du dich gerade online bewerben

Bitte entschuldigen Sie, dass hier gerade nichts angezeigt wird. Der Server wird zur Zeit gewartet. Wir bemühen uns, dass es nicht lange dauert.

Das Online-Bewerbungsportal steht am 19. Oktober 2021 aufgrund von Wartungsarbeiten zeitweise nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.


Praxis & Orientierung

Juristische Stationen

Das Referendariat beinhaltet nach § 32 Abs. 2 Nr. 3 der Landesverordnung über die Ausbildung der Jurist*innen (JAVO) eine viermonatige Verwaltungspflichtstation. Bei der Kieler Stadtverwaltung kann sie in einem Fachamt, im Rechtsamt oder einem städtischen Betrieb abgeleistet werden. Daneben ist eine dreimonatige Wahlstation (§ 32 Abs. 3 JAVO) im Rechtsamt möglich.

Für die Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Bewerbungsschreiben mit genauem Zeitraum
  • Lebenslauf
  • Kopie des ersten Staatsexamens
  • Antrag auf Überweisung in die Verwaltungspflichtstation (ausgefüllt und unterschrieben)

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte zentral an das Rechtsamt per Post, Fleethörn 9, 24103 Kiel, oder per E-Mail an 

Das Rechtsamt nimmt immer ab dem 1. März und dem 1. Oktober eines jeden Jahres Bewerbungen für ein Verwaltungspraktikum per E-Mail an  entgegen.

Die Stellen werden zentral vom Rechtsamt in die Fachämter verteilt. Die Bewerbungen werden nach der zeitlichen Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Nach § 4 Abs. 2 Nr. 2 JAVO dauert das Praktikum einen Monat und findet in der vorlesungsfreien Zeit des Studiums statt.


Für die Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • kurzes Anschreiben (Bewerbungsanschreiben)
  • Lebenslauf
  • Kopie der aktuellen Studienbescheinigung (Voraussetzung mindestens 3. Semester)

 

Volontariate

Das Pressereferat der Landeshauptstadt Kiel schreibt jährlich alternierend ein Volontariat mit Schwerpunkt Pressearbeit und ein Volontariat mit Schwerpunkt Online-Redaktion aus. Die Volontariate beginnen in der Regel zum 1. September oder 1. Oktober. Sie dauern 24 Monate und beinhalten auch einen Volo-Kursus bei einer externen Institution.

Voraussichtlich im Frühjahr 2024 wird das Volontariat in der Online-Redaktion ausgeschrieben.

Wenn Sie fragen haben, melden Sie sich gerne bei:

Erfahrungsbericht von Volontär Nickels im Pressebereich

Porträtfoto von Nickels auf der Rathaustreppe
Nickels hat von 2021 - 2023 das Volontariat mit dem Schwerpunkt Pressearbeit absolviert.
Wieso hast Du Dich für das Volontariat im Pressereferat beworben?

Ein Volontariat war für mich nach dem Studium ein guter Einstieg in den Bereich Presse und Journalismus. Die Aufgabenvielfalt im Pressereferat der Stadt hat mich besonders angesprochen. Das Volontariat umfasst außerdem einen vierwöchigen Kurs an der Hamburger Akademie für Publizistik und bietet so eine breite journalistische Ausbildung, die auch die eine oder andere Tür für die Zeit nach dem Volo öffnet.

Was sind Deine Aufgaben als Volontär?

Als Volontär habe ich vom ersten Tag an direkt viele Einblicke bekommen und durfte viele Aufgaben übernehmen. Dazu gehört das Begleiten von Presseterminen, die Koordinierung der Beantwortung von Presseanfragen und das Schreiben von Pressemeldungen und Grußworten. Außerdem habe ich die Online-Redaktion - die ebenfalls alle zwei Jahre eine*n Volontär*in ausbildet - und da besonders die Social-Media-Redaktion unterstützt. Auch die Pressearbeit rund um die Kieler Woche ist super interessant und macht Spaß. Das wissen viele nämlich gar nicht: Die machen wir hier auch!

Wie blickst auf diese Zeit zurück?

Das Volontariat war bisher sehr vielfältig und spannend. Ich habe viel über Pressearbeit und meine Heimatstadt Kiel gelernt. Außerdem bietet das Volontariat gute Möglichkeiten, sich ein Netzwerk in und außerhalb der Verwaltung aufzubauen. Ein dickes Plus: Man weiß wirklich immer über alles Bescheid, was in der Stadt so passiert und ist bei großen Ereignissen häufig sogar direkt vor Ort!
Und nicht zu vergessen: Die netten Kolleg*innen. 

Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum schreibt regelmäßig alle zwei Jahre ein Volontariat zur Ausbildung in der praktischen Museumsarbeit aus. 

Ansprechpartnerin im Museum ist .

 

 

Praktikum für Schüler*innen

Augen und Ohren auf für die Berufswahl: Bei uns kannst Du als Schüler*in in verschiedenen Bereichen ein Praktikum machen, um die unterschiedlichen Ausbildungsplätze und Studiengänge kennenzulernen. Bis zu vier Wochen lang kannst Du Eindrücke sammeln und Kontakte knüpfen. Fragen? ist Deine Ansprechpartnerin.

Bewirb dich hier für ein Schüler*innenpraktikum

Freiwilligendienste

Das Amt für Kultur und Weiterbildung arbeitet in Sachen FSJ Kultur mit dem Landesverein Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V. (LKJ SH e.V.) zusammen. Dort findet Ihr mehr Infos.

Das Umweltschutzamt hat im Umwelt- & Naturschutz Stellen für Bundesfreiwilligendienstler*innen und arbeitet dazu mit den „Ökologischen Freiwilligendiensten Koppelsberg in Plön“  zusammen. Informationen findet Ihr auf kiel.de.

 

Girls' & Boys' Day

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. organisiert den jährlich stattfindenden Girls‘&Boys‘Day. Schülerinnen* bekommen einen Einblick in typische Männerberufe, Schüler* schnuppern in Berufe hinein, die vorwiegend von Frauen ausgeübt werden. 

Schüler*innen jeder Schulform ab der fünften Klasse können teilnehmen. Hierfür werden sie von ihren Schulen freigestellt. Die Schüler*innen erhalten für ihre Teilnahme keinen Lohn.

Die Landeshauptstadt Kiel beteiligt sich regelmäßig an dieser Aktion. Deshalb werden möglichst viele Stellen innerhalb der Stadtverwaltung angeboten. Mehr Infos gibt es unter www.girls-day.de und www.boys-day.de, oder bei Hanna Hahnkamm in der städtischen Abteilung Aus- und Fortbildung unter 0431 901-2274.

Berufspraktikum

In vielen Berufen sind Praktika möglich. Da die Voraussetzungen und Bedingungen individuell sehr unterschiedlich sind, sprich am besten direkt die jeweiligen Ämter an.