Beratung für Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache


Die Leit-Stelle für Menschen mit Behinderung

Eine Person hat Fragen
 

Wenn Menschen eine Behinderung haben,
dann haben die Menschen oft viele Fragen.
Zum Beispiel:

  • Welche Hilfen kann ich bekommen?
  • Welche Freizeit-Angebote gibt es in Kiel?
  • Wo kann ich andere Menschen
    mit und ohne Behinderung treffen?

Beratungsgespräch zwischen zwei Personen
 

Wenn die Menschen Fragen haben,
dann können sie zu einer Beratung gehen.
Wenn Kinder eine Behinderung haben,
dann können die Eltern zur Beratung gehen.

In Kiel heißt die Beratung
für Menschen mit Behinderung:
Leit-Stelle für Menschen mit Behinderung.


Was macht die Leit-Stelle für Menschen mit Behinderung?

Beratungsgespräch zwischen zwei Personen
 

Bei der Leit-Stelle arbeiten Fach-Leute.
Die Fach-Leute kennen sich gut aus.

Logo Information
 

Sie wissen zum Beispiel:

  • Welche Probleme Menschen
    mit Behinderung oft haben.
  • Welche Infos für die Menschen wichtig sind.
  • Oder welche Ämter und Personen
    helfen können.

Mann telefoniert
 

Die Fach-Leute können Ihnen weiterhelfen.
Oder die Fach-Leute können Ihnen sagen,
wer sich noch besser auskennt.

Sie können zur Leit-Stelle hingehen.
Sie können dort anrufen.
Oder Sie können eine E-Mail schreiben.


So kommen Sie zur Leit-Stelle für Menschen mit Behinderung

Rotes Amtsgebäude
 

Das Amt für Soziale Dienste ist am Wilhelmplatz.

Die Adresse ist:
Stephan-Heinzel-Straße 2
24116 Kiel

Telefon: 0431 901 3277
E-Mail:


Die Uhr zeigt 8.30 Uhr
 

Die Beratung hat offen:
Montag: 8.30 bis 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 bis 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr


Bushaltestelle mit Fahrplanauskunft
 

So kommen Sie dorthin:

  • Mit den Bus-Linien 31, 34, 91, 100, 101, 902:
    Bis zur Halte-Stelle: Wilhelmplatz 

Parkplatz für Menschen mit Behinderung
 

 

  • Mit dem Auto:
    Es gibt auch Behinderten-Parkplätze:
    Auf dem Wilhelmplatz. 

Rollstuhlfahrerin fährt eine Rampe hoch.
 

  • Barriere-frei:
    Sie kommen mit dem Rollstuhl ins Amt.
    Und es gibt einen Aufzug.