Friedhof Russee

Ein Idyll

Weitläufige Gehölzflächen und die zahlreichen Rasenwege prägen das grüne Erscheinungsbild des Russeer Friedhofs. Nicht nur zur Rhododendronblüte im Mai lädt der Friedhof zu einem Spaziergang ein

Flache Treppe auf dem Friedhof Russee

Eingeweiht wurde der Friedhof im Jahr 1925. Der Russeer Dorflehrer a. D. Johann Heuck hatte der Gemeinde das Grundstück mit der Auflage geschenkt, dort einen Friedhof anzulegen.

Mehr zur Geschichte des Friedhofes Russee finden Sie hier. Weitere Informationen zum Ehrengrab von Johann Heuck finden Sie hier.

Die Kapelle mit etwa 200 Sitzplätzen stammt aus dem Jahr 1965. 

Seit 2012 ist der Tierfriedhof Kiel an den Friedhof Russee angegliedert.  Er liegt unmittelbar am Friedhof und ist auch von dort erreichbar. Weite Rasenflächen sowie einige Obstbäume prägen den Eindruck. 

Als Besonderheit befindet sich hier eine Sammlung seltener Bäume (Arboretum), die hier über Jahrzehnte von dem Gärtnermeister Götz Krieg zusammengetragen wurden. Hier sei nur ein besonders stattlicher Mammutbaum (Sequoia gigantea) genannt. 

Seit 1978 ist der Friedhof anerkannter Ausbildungsbetrieb für die Ausbildung zum Gärtner beziehungsweise zur Gärtnerin in der Fachrichtung Friedhofsgärtnerei. Seit dem haben schon zahlreiche junge Mernschen hier ihr Handwerk gelernt. Haben Sie Fragen zur Ausbildung bei der Landeshauptstadt Kiel?

Hier können Sie den Friedhofsplan herunterladen

Der Friedhof im Überblick

Friedhofsmeister Carsten Steffens

Friedhofsleiter
Carsten Steffens

Telefon mobil
0171 / 2177116
E-Mail
Carsten.Steffens@kiel.de

Lage in Kiel
Der Friedhof liegt im Stadtteil Russee, 
Rendsburger Landstraße 445, 24111 Kiel

Den Haupteingang mit dem vorgelagerten Parkplatz erreichen Sie über eine kleine Parallelstraße. Ein Nebeneingang befindet sich an der Straße "Hinter Bramberg".

Größe
Rund 4 Hektar

Öffnungszeiten
Der Friedhof ist durchgehend geöffnet.

Friedhofsbüro
Telefon 0431 / 69 79 67
Fax 0431/ 69 37 8
Montag bis Freitag 9 - 10 Uhr
Donnerstag 15 - 16 Uhr
und nach Vereinbarung

Nahverkehr
Buslinie 62, Haltestelle Ihlkatenweg, anschließend kurzer Fußweg

Parkmöglichkeiten
Vor dem Eingang befindet sich ein Parkplatz mit ausreichenden Parkmöglichkeiten.
Das Friedhofsgelände ist mit privaten PKW nicht befahrbar.

 


gärtnergepflegte Grabstätte
Grabpflege - aber wie?

Urnen- Wahlgrab
Welche Grabarten gibt es?