Bildung & Wissenschaft

Bildung braucht man, um selbstbestimmt und glücklich leben zu können, Teil der Gesellschaft zu sein und berufliche Perspektiven zu entwickeln. Für die wirtschaftliche, soziale und ökologische Stabilität einer ganzen Region ist Bildung von entscheidender Bedeutung.

Kiel arbeitet daran, alle Bildungsprozesse miteinander zu verbinden, jeder Kielerin und jedem Kieler in jedem Alter die passenden Bildungsangebote zu machen. Und nicht zuletzt auf diese Weise eine solide Grundlage für Spitzenforschung an den Kieler Hochschulen zu schaffen.


Aktuelle Meldungen

Meldung vom 25. Juni 2017 Kieler Wissenschaftspreis 2017 und neuer Innovationspreis verliehen

Mikrobiologin Prof. Dr. Ruth Schmitz-Streit (CAU) erhielt den Wissenschaftspreis. Den Innovationspreis teilten sich der Physiker Prof. Dr. Ronald Eisele von der FH Kiel und das Science Communication Lab aus dem Umfeld der Muthesius Kunsthochschule.

Meldung vom 25. Juni 2017 Kieler Woche 2017: Friedliches Spektakel an Land, zu Wasser und in der Luft

Über 3 Millionen Besucherinnen und Besucher feierten in diesem Jahr die Segel- und Festwoche. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zieht eine rundum positive Bilanz.

Meldung vom 25. Juni 2017 Kieler Woche 2017 in Zahlen

Über 3 Millionen Besucherinnen und Besucher, mehr als 2.000 Einzelveranstaltungen, 1.699 Segelboote - alle Zahlen zur Kieler Woche 2017.

Meldung vom 24. Juni 2017 Spiellinie endet mit Umzug - Am Montag beginnt auf der Krusenkoppel schon der Abbau

So wie die Kieler Woche hat auch die schönste Spiellinie ein Ende. Erst wird am Sonntag, 25. Juni, mit einem großen Umzug Abschied genommen. Am Montag, 26. Juni, beginnt dann schon der Abbau und viele schöne Dinge werden gegen Spende abgegeben.

Meldung vom 23. Juni 2017 Führung im Stadtmuseum mit Blick auf Häfen und Ozeane

Begleitend zur Ausstellung über den Marinemaler Robert Schmidt-Hamburg bietet das Stadtmuseum am 29. Juni eine Abendführung an: Die Kunsthistorikerin Dr. Telse Wolf-Timm widmet sich dem Schwerpunkt „Häfen, Künste, Ozeane“.

Meldung vom 23. Juni 2017 Erster Schritt zur Fahrradstraße Goethestraße

Am Schrevenpark entschärft das Tiefbauamt die konfliktträchtige „Kreuzung“ für Fußgänger und Radfahrer am Parkeingang beim Café Castello: Über Rampen werden die Radler auf die Fahrbahn geführt, die Goethestraße wird dort zur Fahrradstraße.