Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

ZOB-Baustelle führt Fußgänger auf Abwege

Meldung vom 28. Februar 2017

Voraussichtlich noch in dieser Woche stellt das städtische Tiefbauamt alle Fundamente für das neue Parkhaus entlang der Kaistraße her. Daher hebt das Bürger- und Ordnungsamt die Sperrung der rechten Kaistraßen-Fahrspur in Richtung Gablenzbrücke am Donnerstag, 2. März, auf.

Im nächsten Arbeitsschritt werden auf der Baustelle im Bereich des Stresemannplatzes vor der Einmündung zur Kaistraße Baugruben für die Fundamente hergestellt. Da diese Baugruben bis in den Geh- und Radweg hinein reichen, muss die Sperrung der rechten Rechtsabbiegespur vom Stresemannplatz in die Kaistraße voraussichtlich bis Ende März bestehen bleiben.

Zudem muss bis Ende März auch der Geh- und Radweg in diesem Bereich gesperrt werden. Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Fahrradfahrenden steht weiter der wasserseitige Geh- und Radweg entlang der Kaistraße zur Verfügung. Eine Querung der Straße Stresemannplatz ist an der Kreuzung mit der Andreas-Gayk-Straße möglich. 

Pressemeldung 138/28. Februar 2017/jkl

kiel.de-Pressemeldungsarchiv zu Verkehr & Mobilität durchsuchen

kiel.de-Meldungen zu Verkehr & Mobilität durchsuchen
Suche nach Stichwort
Zeitraum
Kategorie