Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

"Geht nicht... gibt's nicht"

24 Portraits herausragender Frauen aus der Kieler Stadtgeschichte

Von Nicole Schultheiß, herausgegeben von der Frauenbeauftragten der Landeshauptstadt Kiel, 2007

Das Buch erschien zum zwanzigjährigen Bestehens der Institution der Kieler Frauenbeauftragten. Es fasst auf 90 Seiten die Lebensläufe von 24 Kieler Frauen zusammen, deren Leistungen innerhalb ihres gesellschaftlichen oder beruflichen Rahmens herausragten. Weitere circa 40 Kielerinnen, deren Lebensgeschichten ebenfalls lohnend wären, aufgezeichnet zu werden, sind in Kurzporträts festgehalten. Außerdem enthält das Buch eine Übersicht über die Kieler Ratsfrauen seit 1946.

Vorwort der Frauenbeauftragten Annegret Bergmann
Grußwort der Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz
Einführung der Autorin

Die Porträts:


Weiteres:

 

"Geht nicht gibt's nicht" hat Nicole Schultheiß innerhalb von 14 Monaten recherchiert und verfasst. Parallel zum Buch wurde die gleichnamige Wanderausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Den Festvortrag Von der Bedeutung der Frauengeschichte und ihrer Aktualität für heute hielt die Historikerin Dr. Rita Bake aus Hamburg.

Das Buch wird von Einzelpersonen und Gruppen nachgefragt, die sich intensiver damit beschäftigen wollen oder es Angehörigen - die heute zum Teil weit außerhalb Kiels leben - als Erinnerung an ihr Leben in Kiel schenken. Außerdem wurden jeweils mit der Wanderausstellung, die vorwiegend in Schulen gezeigt wird, auf Wunsch Klassensätze des Buches für Projektarbeit abgegeben. Mittlerweile sind nur noch wenige Exemplare des Buches vorrätig.

Buch und Ausstellung haben ein gutes Echo gefunden und dazu geführt, dass immer wieder Hinweise und Ergänzungen zu den dort vorgestellten Frauen eingehen. Es wäre wünschenswert, dass die Weiterarbeit an dem Thema von einer anderen Stelle aufgenommen wird.

Weitere Informationen zum Buch und zur Wanderausstellung im Referat für Gleichstellung unter Tel. 0431 / 901-2056 oder referat.gleichstellung@kiel.de