Klimaschutz - Aktuell

Was passiert in der „Klimaschutzstadt Kiel 100%“? Wir halten Sie auf dem Laufenden!

1. Februar 2023

9. Februar – Vortrag „Bares Geld sparen mit richtigem Heizen und Lüften!“

Rollup mit MItarbeiterinnen in der Stadtbücherei
Foto: Jasmin Schletze (LHK)

Die Heizkosten sind in vielen Haushalten der größte Posten auf der Liste der laufenden Ausgaben. Auch aus Klimaschutzsicht ist es wichtig, die Wärme (Energie) im Haus zu halten und damit Kosten zu senken. Dazu gehören Tipps zum Stromsparen sowie zum richtigen Heizen und Lüften. Der Vortrag ist dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenfrei.

Ergänzt wird der Vortrag durch das digital-analoge Ausstellungsformat „Themenraum“, das im Rahmen des "Digitalen Masterplans Kultur des Landes Schleswig-Holstein" gefördert und von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein entwickelt wurde. Noch bis Ende Februar können sich Besucher*innen der Zentralbücherei im Themenraum Energiesparen über den effizienten Umgang mit Energie informieren.

Ort: Zentralbücherei im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31
Termin: 9. Februar um 16 Uhr
Anmeldung: 0431/901-3437 oder per Mail an


30. Januar 2023

Kinderfreundliche Straßen – Kiel wird mit dem 1. Fußverkehrspreis ausgezeichnet

Foto: Christoph Edelhoff / Landeshauptstadt Kiel

Kiel ist Gewinnerin des 1. Fußverkehrspreises vom Verein FUSS e.V. Die Auszeichnung wird an zukunftsweisende und kreative Projekte zur Förderung des Fußverkehrs vergeben. Neben Kiel sind auch die Gemeinde Pleidelsheim in Baden-Württemberg sowie Berlin Preisträger im Jahr 2023.

Der Fußverkehrspreis zeichnet die beispielhaften Straßenumbauten im Kieler Stadtteil Ellerbeck / Wellingdorf aus, die insbesondere Kindern zugutekommen. Im Rahmen des Projekts wurde die „Kieler Kuhle“ zum Kinderweg umgestaltet.

Nach einem Pilotprojekt 2018 wurde die Straße 2021 dauerhaft kinderfreundlich umgebaut: Der Gehweg wurde neugestaltet und drei eingebaute Fahrbahnkissen verhindern zu schnelles Fahren in der Straße. Zudem laden bespielbare Betonelemente und gepflanzte Bäume dazu ein, den Straßenbereich aktiv zu nutzen. Auch die angrenzende Danziger Straße wurde im Rahmen des Projekts umgestaltet.

Wir freuen uns, dass die Auszeichnung die Bemühungen um eine ausgewogene und klimafreundliche Mobilität würdigt!

Infos zur Preisverleihung


26. Januar 2023

Klimaveranstaltungen – Angebote für Schulklassen im Naturerlebniszentrum Kollhorst e.V.

Logo vom Kollhorst e.V.
Quelle: Kollhorst e.V.

Das Naturerlebniszentrum Kollhorst e.V. bietet in Kooperation mit der Landeshauptstadt Kiel verschiedene Veranstaltungen zum Klimaschutz an. Das Angebot richtet sich an Schulklassen ab der ersten Klasse - teilweise sogar ab der Kita.

Ob klimaneutrales Frühstück oder interaktives Geländespiel: Die Kinder bekommen auf spielerische Weise einen Zugang zum Thema Klimaschutz und lernen praktisch wie klimagerechte Ernährung aussehen kann.

Gefördert werden die Angebote vom Klimaschutzfonds der Landeshauptstadt Kiel.

Die Angebote können direkt über oder 0431 2372938 gebucht werden.

Mehr Informationen zu den Angeboten.


23. Januar 2023

Janik Kaden – Gemeinsam Wege zur Klimaneutralität finden

Das Klimaschutz-Team – Gemeinsam gegen die Klimakrise

Janik Kaden vom Klimaschutz-team
Foto: Michael Gröblbauer

Janik Kaden arbeitet seit Sommer 2022 mit einer halben Stelle beim Klimaschutz-Team. Parallel ist er als Klimaschutz-Manager beim Gewerbeverein HIP-Kiel-Wellsee aktiv.

Du hast ein VWL-Studium absolviert, wie bist du dann zum Thema Klimaschutz gekommen?
Während eines Praktikums in der Entwicklungszusammenarbeit wurde ich mit den unmittelbaren Folgen des Klimawandels in Westafrika konfrontiert. Das hat bleibenden Eindruck hinterlassen – und den Wunsch mich in diesem Bereich zu engagieren.

Ich habe dann als Klimaschutz-Manager beim HIP-Kiel-Wellsee angefangen. Durch das Energie-Effizienz-Netzwerk und die Energie-Scouts hatte ich viel Kontakt zum Klimaschutz-Team der Stadt und freue mich dies nun zu verstärken.

Was ist aktuell deine Aufgabe im Klimaschutz-Team?
Mein Fokus liegt auf der Entwicklung eines Transformationspfades für die klimaneutrale Stadtverwaltung. Wir starten mit dem Umweltschutzamt: Bei welchen Gegebenheiten und Prozessen können CO2 und Energie eingespart werden? Wie müssen Prozesse und Beschaffungen neu organisiert werden?

Das reicht vom persönlichen Verhalten (abends Licht ausmachen, Heizung runterdrehen) über die Beschaffung von Fahrzeugen und Geräten bis zu Verankerung von Klimaschutzkriterien für jegliche Projekte.

Wie geht es weiter bei der Transformation aller Ämter?
Im nächsten Schritt möchten wir Abteilungsrunden besuchen und für das Thema sensibilisieren. Wir zeigen, wo und wie Klimaschutz in den Verwaltungsvorgängen und im Arbeitsalltag möglich ist. Zudem bieten wir eine regelmäßige Sprechstunde an.

Teilweise fehlt einfach die Vorstellung, was alles geht. Da helfen der von uns entwickelte Fragebogen und mittelfristig ein Verzeichnis mit konkreten Beispielmaßnahmen, das wir nach und nach erstellen. Weitermachen „wie immer“ ist zwar bequem, aber keine Option angesichts der Vorgaben des Climate Emergency Beschlusses und der Klimakrise.

Was ist deine Superpower für ein klimaneutrales Kiel, wo packst du an?
Ich erlebe, dass Klimaschutz dann funktioniert, wenn Menschen ihre persönlichen Vorteile darin erkennen. Das ist ein starker Motor für Veränderung.

Ich bringe die Fähigkeit mit, mit anderen Menschen ihre persönlichen Vorteile herauszuarbeiten und dann entsprechende Maßnahmen anzugehen.


19. Januar 2023

Klimaschutz an Schulen – Energiesparmeister-Wettbewerb startet in neue Runde

Logo vom Energiesparmeister
Quelle: www.energiesparmeister.de

Beim Energiespar-Wettbewerb von co2online können sich ab sofort wieder Schulen bewerben, die eigene Klimaschutzprojekte umgesetzt haben. Die Projekte können zum Beispiel CO2-Bilanz ihrer Schule verbessern, Aufklärungsarbeit durch Theaterstücke und Ausstellungsarbeit leisten oder auch ganz andere kreative Ideen umsetzen.

Die besten Projekte werden prämiert, pro Bundesland erhalten die Siegerschulen:

  • 2.500 Euro Preisgeld und verschiedene Sachpreise
  • die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg
  • eine Auszeichnung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
  • ein bundesweites Medienecho

Mitmachen dürfen Schüler*innen und Lehrer*innen aller Schulformen und Altersstufen. Bewerbungsschluss ist am 24. März 2023.

Der Schulwettbewerb wird von co2online bereits im fünfzehnten Jahr in Folge realisiert. Jedes Jahr werden Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro an engagierte Schulen vergeben.

Weitere Infos zum Wettbewerb: www.energiesparmeister.de

Ein kleiner Bonus: Mit denselben Maßnahmen können sich Schulen auch beim Kieler Prämienmodell Kieler KlimaSchulen bewerben. Mehr Infos dazu gibt es hier.


16. Januar 2023

19. Januar – Vortrag zur Klimakrise von Tobias Bayr

Dr. Tobias Bayr vom GEOMAR
Dr. Tobias Bayr vom GEOMAR | Foto: Vera Glomb

Der Klimaforscher Dr. Tobias Bayr vom GEOMAR hält am 19. Januar einen Vortrag über die Klimakrise an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Unter dem Titel „Rad, Stadt, Klimakrise - Zwischen Hoffnung und Verzweiflung“ nimmt er eine Verortung der aktuellen Situation in der Klimakrise vor. Die öffentliche Veranstaltung findet am 19. Januar um 19 Uhr im Hörsaal C, Christian-Albrechts-Platz 2 statt.

Der Vortrag wurde von der CAU im Rahmen der STADTRADELN-Aktion gewonnen und während der Preisverleihung in der Lille-Brauerei Ende letzten Jahres übergeben. 


11. Januar 2023

Neue Förderrichtlinien – Schleswig-Holstein fördert Heizsysteme und PV-Balkonanlagen

Wärmepumpe vor Haus
Foto: Hermann / stock.adobe.com

Im Rahmen des Förderprogramms "Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger" hat das Land Schleswig-Holstein zwei neue Förderrichtlinien veröffentlicht. Gefördert werden Heizungsanlagen auf Basis von erneuerbaren Energien (dazu zählen Wärmepumpen, Biomasseheizungen, Solarkollektoranlagen und der Anschluss an Wärmenetze) sowie steckerfertige PV-Balkonanlagen.

Ziel des Programms ist die Beschleunigung des Ausbaus der erneuerbaren Energien sowie die Steigerung der Energieeinsparung.

Die Antragstellung ist ab dem 16. Januar im Serviceportal des Landes Schleswig-Holstein möglich.

Alle Infos zum Förderprogramm


9. Januar 2023

Mit Engagement in das neue Jahr – Erstes Treffen der Klimacher*innen in 2023

Menschen werkeln im Garten
Quelle: adobe stock / jackfrog

Am 26. Januar findet ab 17 Uhr im Großen Saal der Landwirtschaftskammer Kiel (Holstenstraße 108, 24103 Kiel) das nächste Treffen der Klimacher*innen statt. Im Zentrum des Treffens stehen die Themen Bürgerbeteiligung, Fördertöpfe und die Vernetzungsplattform MokWi.

Als Gast haben wir Stefanie Skuppin aus dem Büro des Stadtpräsidenten dabei, die uns berichten wird, wie man sich als Bürger*in in Kiel zum Beispiel in die Ortsbeiräte einbringen kann. Des Weiteren wird die KielRegion einen Einblick in die Bürger*innenvernetzungsplattform MokWi werfen und gemeinsam mit den Teilnehmenden die Funktionen erforschen.

Das Treffen richtet sich an alle, die einen persönlichen Beitrag zum lokalen Klimaschutz leisten möchten. Dabei ist es egal, ob die Teilnehmenden schon eine konkrete Projektidee für Kiel mitbringen oder sich unverbindlich informieren wollen. Auch alle bereits aktiven Klimacher*innen sind herzlich eingeladen.

Das Klimacher*innen-Projekt vernetzt ehrenamtliche Klimaschützer*innen in Kiel miteinander, bietet die Möglichkeit zum Austausch und unterstützt Projektvorhaben bei der Umsetzung.

Herzliche Einladung zum Treffen am 26. Januar - für Verpflegung ist gesorgt. Wir bitten um Anmeldung für die Veranstaltung bis zum 18. Januar an .

Infos zu den Klimacher*innen: www.kiel.de/klimacherin


Signet Klimaschutzstadt Kiel.100%

Kontakt

Zum Klimaschutz-Team

Klimaschutz Newsletter

Briefumschlag mit @-Zeichen und Schrift: Gemeinsam klimaneutral