Schifffahrtsmuseum Fischhalle

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports - dies will die Dauerausstellung des Museums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Moderne Präsentationen mit vielen Medienstationen inszenieren auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei. Mehr über Geschichte und Konzept des Museums

So planen Sie Ihren Besuch im Schifffahrtsmuseum Fischhalle  

Das Museum öffnet am Mittwoch, 28. Februar, erst um 14.30 Uhr

Aufgrund einer Personalversammlung kommt es zu geänderten Öffnungszeiten. 

 
 
Signet des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums
Zurück zur Startseite

Wir sind für Sie da

0431 901-3428 

Landeshauptstadt Kiel
Schifffahrtsmuseum Fischhalle
Wall 65, 24103 Kiel

Shop und Gastronomie

machen Ihnen den Aufenthalt angenehm. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Folgen Sie uns


 
Standort Stadtgalerie Kiel

Landeshauptstadt Kiel
Schifffahrtsmuseum Fischhalle

Wall 65, 24103 Kiel

Klick ins Bild wechselt zum Online-Stadtplan
Öffnungszeiten Stadtgalerie Kiel

  • Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr

Besondere Öffnungszeiten

  • An Feiertagen können die Öffnungszeiten abweichen. Sie finden sie dann hier.
 
Preise Stadtgalerie Kiel

 

Folgen Sie uns

Wohlfühlen

Shop und Gastronomie machen Ihnen den Aufenthalt angenehm. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Folgen Sie uns

Ausstellungen


Die nächsten Veranstaltungen

 

Kiel und die Werften

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Samstag, 9. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Die drei Kieler Werften haben seit Ende des 19. Jahrhunderts das Leben in den östlichen Stadtteilen Kiels geprägt: aus kleinen Bauerndörfern wurden Arbeiterquartiere mit Mietshäusern und städtischer Infrastruktur. Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, haben die Werften viele Wandlungen erlebt: Strahlende Höhepunkte, tiefe Wellentäler, die unterschiedlichsten Eigentümer, Friedensjahre und zwei Weltkriege. Der Schiffbau und die Schiffbautechniken haben sich ebenso gewandelt wie das Gesicht der Werften. Die Arbeiterschaft bestimmte das soziale Gefüge auf dem Ostufer. Insbesondere in den Stadtteilen Gaarden und Diedrichsdorf wohnten Familien, die von und mit der Werft lebten. Ihr Alltag war von den Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen abhängig, ihre wirtschaftliche Perspektive vom Wohlergehen der Großbetriebe. Die Themenführung beleuchtet die Geschichte der Werften als Arbeitsplatz im Wandel der Zeit.

Anmeldung unter 0431/901 3428

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 10. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Kiel und die Werften

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Samstag, 16. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Die drei Kieler Werften haben seit Ende des 19. Jahrhunderts das Leben in den östlichen Stadtteilen Kiels geprägt: aus kleinen Bauerndörfern wurden Arbeiterquartiere mit Mietshäusern und städtischer Infrastruktur. Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, haben die Werften viele Wandlungen erlebt: Strahlende Höhepunkte, tiefe Wellentäler, die unterschiedlichsten Eigentümer, Friedensjahre und zwei Weltkriege. Der Schiffbau und die Schiffbautechniken haben sich ebenso gewandelt wie das Gesicht der Werften. Die Arbeiterschaft bestimmte das soziale Gefüge auf dem Ostufer. Insbesondere in den Stadtteilen Gaarden und Diedrichsdorf wohnten Familien, die von und mit der Werft lebten. Ihr Alltag war von den Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen abhängig, ihre wirtschaftliche Perspektive vom Wohlergehen der Großbetriebe. Die Themenführung beleuchtet die Geschichte der Werften als Arbeitsplatz im Wandel der Zeit.

Anmeldung unter 0431/901 3428

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 17. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Stadtrundgang: Auf den Spuren der Kieler Matrosen von 1918 wandeln

Freitag, 22. März 2024, 16.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Ein Stadtrundgang mit Susanne Mohr

Meuterei in Wilhelmshaven, Matrosenaufstand in Kiel und Revolution im Deutschen Reich! Auf dem historischen Rundgang lassen wir die Revolutionsepoche wiederaufleben.

Treffpunkt: Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65
Anmeldung: 0431 901 3425

Ende ca. 18.00 Uhr

Eintritt frei

 

Kiel und die Werften

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Samstag, 23. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Die drei Kieler Werften haben seit Ende des 19. Jahrhunderts das Leben in den östlichen Stadtteilen Kiels geprägt: aus kleinen Bauerndörfern wurden Arbeiterquartiere mit Mietshäusern und städtischer Infrastruktur. Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, haben die Werften viele Wandlungen erlebt: Strahlende Höhepunkte, tiefe Wellentäler, die unterschiedlichsten Eigentümer, Friedensjahre und zwei Weltkriege. Der Schiffbau und die Schiffbautechniken haben sich ebenso gewandelt wie das Gesicht der Werften. Die Arbeiterschaft bestimmte das soziale Gefüge auf dem Ostufer. Insbesondere in den Stadtteilen Gaarden und Diedrichsdorf wohnten Familien, die von und mit der Werft lebten. Ihr Alltag war von den Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen abhängig, ihre wirtschaftliche Perspektive vom Wohlergehen der Großbetriebe. Die Themenführung beleuchtet die Geschichte der Werften als Arbeitsplatz im Wandel der Zeit.

Anmeldung unter 0431/901 3428

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Landeshauptstadt Kiel/Matthias Friedemann

Kinderführung: Was macht ein „Seehund“ im Museum?

Kinder entdecken das Schifffahrtsmuseum Fischhalle!

Sonntag, 24. März 2024, 11.00 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Wie baute man früher Schiffe? Welche Hilfsmittel hatten die Seeleute, um sich bei Wind und Wetter auf dem Ozean zurechtzufinden? Und wie kommt eigentlich ein "Seehund" ins Museum? Auf diese und viele andere kuriose Fragen rund um das Thema "Seefahrt" erhalten Kinder ab fünf Jahren auf einem spannenden Rundgang durch die geschichtsträchtige Fischhalle Antworten. Am Ende des Rundgangs bestaunen die kleinen Entdecker*innen die "Wunderkammer" des Museums, in der sich viele geheimnisvolle Dinge befinden.

Dauer: 60 Minuten Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65
Max. 10 Teilnehmer*innen
Anmeldung unter 0431 901 3428
Die Kinder müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. 

Kinder entdecken das Schifffahrtsmuseum Fischhalle! 

Ende ca. 12.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 24. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Kiel und die Werften

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Samstag, 30. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Die drei Kieler Werften haben seit Ende des 19. Jahrhunderts das Leben in den östlichen Stadtteilen Kiels geprägt: aus kleinen Bauerndörfern wurden Arbeiterquartiere mit Mietshäusern und städtischer Infrastruktur. Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, haben die Werften viele Wandlungen erlebt: Strahlende Höhepunkte, tiefe Wellentäler, die unterschiedlichsten Eigentümer, Friedensjahre und zwei Weltkriege. Der Schiffbau und die Schiffbautechniken haben sich ebenso gewandelt wie das Gesicht der Werften. Die Arbeiterschaft bestimmte das soziale Gefüge auf dem Ostufer. Insbesondere in den Stadtteilen Gaarden und Diedrichsdorf wohnten Familien, die von und mit der Werft lebten. Ihr Alltag war von den Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen abhängig, ihre wirtschaftliche Perspektive vom Wohlergehen der Großbetriebe. Die Themenführung beleuchtet die Geschichte der Werften als Arbeitsplatz im Wandel der Zeit.

Anmeldung unter 0431/901 3428

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 31. März 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 7. April 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 14. April 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Stadtrundgang: Auf den Spuren der Kieler Matrosen von 1918 wandeln

Freitag, 19. April 2024, 16.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Ein Stadtrundgang mit Susanne Mohr

Meuterei in Wilhelmshaven, Matrosenaufstand in Kiel und Revolution im Deutschen Reich! Auf dem historischen Rundgang lassen wir die Revolutionsepoche wiederaufleben.

Treffpunkt: Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65
Anmeldung: 0431 901 3425

Ende ca. 18.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 21. April 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Mit der MS Stadt Kiel von Museum zu Museum

Sonntag, 28. April 2024, 10.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Zum Saisonbeginn des Industriemuseums Howaldtsche Metallgießerei am 28. April 2024 gibt es die einmalige Gelegenheit, mit dem historischen Salondampfer MS Stadt Kiel vom Schifffahrtsmuseum (Anleger Seegarten) zur Metallgießerei (Anleger Dietrichsdorf) und wieder zurück zu fahren.
Abfahrten ab Seegarten: 10.30 Uhr, 12 Uhr, 13.30 Uhr
Abfahrten ab Dietrichsdorf: 11.15 Uhr, 12.45 Uhr, 14.15 Uhr
Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten. Der Eintritt in beiden Museen und auf dem Schiff ist kostenfrei.

Ende ca. 14.45 Uhr

Eintritt frei

Bild: Landeshauptstadt Kiel/Matthias Friedemann

Kinderführung: Was macht ein „Seehund“ im Museum?

Kinder entdecken das Schifffahrtsmuseum Fischhalle!

Sonntag, 28. April 2024, 11.00 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Wie baute man früher Schiffe? Welche Hilfsmittel hatten die Seeleute, um sich bei Wind und Wetter auf dem Ozean zurechtzufinden? Und wie kommt eigentlich ein "Seehund" ins Museum? Auf diese und viele andere kuriose Fragen rund um das Thema "Seefahrt" erhalten Kinder ab fünf Jahren auf einem spannenden Rundgang durch die geschichtsträchtige Fischhalle Antworten. Am Ende des Rundgangs bestaunen die kleinen Entdecker*innen die "Wunderkammer" des Museums, in der sich viele geheimnisvolle Dinge befinden.

Dauer: 60 Minuten Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65
Max. 10 Teilnehmer*innen
Anmeldung unter 0431 901 3428
Die Kinder müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. 

Kinder entdecken das Schifffahrtsmuseum Fischhalle! 

Ende ca. 12.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 28. April 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. Panoramafenster lassen den Blick über die Förde auf Fährschiffe und Werft schweifen und verbinden das Museum mit der maritimen Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Wie kommt der Fisch in die Dose?

Historische Themenführungen und Kinderprogramm zum Weltfischbrötchentag im Schifffahrtsmuseum!

Für Kinder (3-6 Jahre)  

Samstag, 4. Mai 2024, 12.00 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Das Schifffahrtsmuseum Fischhalle heißt alle kleinen und großen Museumsbesucher*innen am Weltfischbrötchentag willkommen. An diesem Thementag dreht sich in der Fischhalle alles um das Thema Fischereigeschichte und die Zeit, als auch in Kiel der Fisch in Dosen gepackt wurde.
Die Themenführungen finden von 12 bis 16 Uhr statt. Daneben dürfen sich die Kleinen an der Kinderaktion um 15:30 Uhr "Wer angelt die meisten Fische", ein Angelspiel für Kinder ab 4 Jahren, erfreuen. 

Historische Themenführungen und Kinderprogramm zum Weltfischbrötchentag im Schifffahrtsmuseum!

Ende ca. 17.00 Uhr

Eintritt frei