Galerie der Gemälde im Rathaus

Oberbürgermeister*innen

Den Titel "Oberbürgermeister" trug als erster Kieler Verwaltungschef ab 1875 Heinrich Mölling. Sein Nachfolger Dr. Paul Fuß (seit 1888) wurde erst 1890 zum Oberbürgermeister ernannt.

Nicht von allen ihren Nachfolgern und Nachfolgerinnen existieren Gemälde. Auf ein Portrait des nationalsozialistischen Oberbürgermeisters Walther Behrens (1933-1945), der sich das Amt mit dem Gewicht seiner Partei selbst angeeignet hatte, wurde verzichtet.

Aus der Nachkriegszeit fehlt Dr. Otto Tschadek, der nur wenige Monate (ab Juli 1945 als Bürgermeister, Februar - März 1946 kommissarisch als Oberbürgermeister) amtierte, bevor er als Abgeordneter des Nationalrats in seine Heimat Österreich zurückkehrte. Auch von Karl-Heinz Zimmer, der das Amt im Vakuum vor der ersten Direktwahl 1996-1997 "in Vertretung" ausfüllte, existiert kein Portrait.

Seit der Direktwahl 1997 gilt die Regel, dass ein oder eine OB für ein Portrait mindestens vier Jahre der Amtszeit erfüllt haben muss. Von Torsten Albig zum Beispiel wird daher kein Portrait angefertigt.

Die Portraits aller anderen Oberbürgermeister*innen finden Sie unter den folgenden Links.