Auf dem Fahrrad kommen Sie schnell ans Ziel, schonen die Umwelt und tun noch dazu etwas für Ihre Gesundheit. Die Landeshauptstadt Kiel baut kontinuierlich ihr Radverkehrsnetz aus.


 


Die Routen

Für die Velorouten 1-5 und 10 stehen jetzt GPX-Tracks zum Download bereit. Einfach runterladen und losradeln!

 

Kiels erste, zum größten Teil fertiggestellte, Veloroute im Premiumstandard. Sie verbindet auf dem Kieler Westufer die Kieler Stadtteile Wik und Hassee.

Steckbrief der Veloroute 10
Die Veloroute 10 in Fakten
Erlebnisfaktor
🚲🚲🚲
Länge
ca. 7 Kilometer
Südlichster Startpunkt 
Winterbeker Weg
Nördlichster Startpunkt 
Mercatorstraße
Highlights (von Süd nach Nord)
Bahnhaltepunkt Citti-Park – Kleingartenanlagen – Kilia-Sportplatz – Prellbockplatz und Graffiti-Gallerie – Universität – Holstein-Stadion
Vorsicht (von Ost nach West)
Rücksichtnahme auf gemeinsamen Geh- und Radwegen im südlichsten und nördlichsten Abschnitt (Winterbeker Weg und Schulredder)
GPX-Track Veloroute 10
26 Höhenmeter aufwärts, 15 Höhenmeter abwärts, maximale Höhe 33 Meter über Normalnull

Charakteristik und Wegbeschreibung

Das Besondere an der Veloroute 10: Sie wurde auf einer ehemaligen Gleistrasse gebaut, die vier Brücken beinhaltet. Auf dieser Route fahren Sie zu großen Teilen kreuzungs- und ampelfrei.

Der südlichste Punkt der Veloroute 10 befindet sich derzeit am Winterbeker Weg. Perspektivisch soll die Veloroute 10 weiter in den Südosten führen. Heute finden Sie den Einstieg zur Veloroute am Winterbeker Weg. Hinweisschilder helfen Ihnen dabei. 

Auf ihrem ersten Abschnitt ist die Route ein kombinierter Gehund Radweg. Fahren Sie langsam und vorsichtig und nehmen Sie Rücksicht auf Zufußgehende. Im weiteren Verlauf in Richtung Norden kreuzt die Veloroute 10 die Saarbrückenstraße parallel zum Bahnübergang.

In Richtung CITTI-Park verengt sich am Gleis die Veloroute 10 stark. Da hier die Sicht eingeschränkt ist und es sich um einen kombinierten Geh- und Radweg handelt, ist Ihre Rücksichtnahme gefordert. 

Am Einkaufszentrum können Sie Ihr Fahrrad an einem der zahlreichen Abstellplätze anlehnen. Die Regionalbahnen fahren regelmäßig in Richtung Kiel Hbf und Eckernförde über Gettorf. Weitere Informationen finden Sie unter nah.sh. 

Weiter nach Norden fahrend, queren Sie auf einer Brücke die Autobahn (BAB 215). Die Veloroute 10 verläuft in diesem Abschnitt zwischen Kleingartenanlagen. In ihrem weiteren Verlauf trifft sie zunächst auf den Hasseldieksdammer Weg und später auf den Kronshagener Weg. Fahrräder sind gegenüber dem Kfz-Verkehr wartepflichtig. Über die dann folgende Eckernförder Straße wird der Radverkehr mit einer Brücke geführt, ebenso über die Gutenbergstraße.

Die Veloroute 10 verläuft im nächstem Abschnitt parallel zum Grasweg und trifft dann auf das Universitätsgelände der Christian-Alberechts-Universität zu Kiel. Hier wird die letzte Brücke über die Olshausenstraße passiert. 

Vor der nächsten Brücke (B 503) knickt die Veloroute 10 nach rechts ab. Hier wird es verhältnismäßig schmal und Zufußgehende und Radfahrende teilen sich die Fläche. Fahren Sie vorsichtig und nehmen Sie Rücksicht!

Die Veloroute 10 trifft in diesem Abschnitt auf die Veloroute 5, die über die Fahrradstraße Neufeldstraße erreicht wird. Sie verlässt im weiteren Verlauf ihre eigenständige Führung im Grünen und trifft auf den Westring. Hier biegen Sie zunächst rechts ab. Nach ca. 50 m überqueren Sie den Westring an der Ampelanlage. Sie folgen dem Straßenverlauf in Richtung Kreisverkehr und überqueren ihn auf der rechten Seite einmal.

Geplant ist, die Veloroute durch den Schulredder weiterzuführen, der dann die Holtenauer Straße quert. Östlich der Holtenauer Straße zweigt die Veloroute 10 nach links in die Danckwerthstraße ab, die schon heute gut mit dem Rad zu befahren ist. Weiter geht es nach rechts in die Mercatorstraße, wo die Veloroute 10 endet und gleichzeitig auf die Veloroute 1 trifft.

Unsere Premiumroute am Wasser. Auf ihr umfahren Sie die Förde in nächster Nähe. Sie verbindet den Kieler Nordosten mit dem Nordwesten.

Steckbrief der Veloroute 1
Die Veloroute 1 in Fakten
Erlebnisfaktor (3 von 3)
🚲🚲🚲
Länge
ca. 17,5 Kilometer
Östlicher Startpunkt 
Neumühlen-Dietrichsdorf, Langer Rehm
Westlicher Startpunkt 
Pries, Zum Badestrand
Highlights (von Ost nach West)
Schwentinequerung – TKMS – Hörnbrücke – Landtag – NOK-Fähre – Holtenau Ost
Vorsicht (von Ost nach West)
FH-Campus und Schwentinequerung – Hörnbrücke – Baustelle Berthold-Beitz-Ufer – Kanalstraße ab Tiessenkai
GPX-Track Veloroute 1
69 Höhenmeter aufwärts, 69 Höhenmeter abwärts, maximale Höhe 23 Meter über Normalnull

Charakteristik und Wegbeschreibung

Die Veloroute 1 ist dem Verlauf des Ostseeküstenradwegs sehr ähnlich.Einerseit stellt sie eine komfortable und schneller Verbindung für den Radverkehr dar, andererseits verbindet sie touristische Highlights. Die Veloroute 1 kreuzt die Velorouten 3 (zweimal), 7, 5 und 2.

Die Veloroute 1 beginnt derzeit nördlich der Fachhochschule Kiel. In einem späteren Ausbauzustand wird Mönkeberg über eine Regionsroute an die Veloroute 1 angeschlossen. Bis zum Bau einer weiteren Brücke über die Schwentine müssen die denkmalgeschützten Alten Schwentinebrücken befahren werden. Entlang der Schönberger Straße Richtung Süden durchfahren Sie zunächst das Wellingdorfer Stadtteilzentrum und später den Stadtteil Kiel-Ellerbek. Entlang der Werft TKMS finden bis voraussichtlich 2026 Baumaßnahmen statt. Hier wird die Veloroute im Premiumstandard ausgebaut. 

Am südlichsten Punkt der Route haben Sie die Wahl: Entweder Sie nutzen die Hörnbrücke oder Sie genießen das immer lebendiger werdende Hörnareal und umfahren das Hörnbecken. Sodann machen Sie sich auf den Weg nach Norden in Richtung Bootshafen. Die Veloroute 1 verläuft entlang des Düsternbrooker Wegs an Attraktionen wie der Kunsthalle, dem Landeshaus und dem Institut für Weltwirtschaft vorbei. 

Im Stadtteil Kiel-Wik (nördliches Ende der Kiellinie) biegt die Route in die Feldstraße und später in die Schleusenstraße nach rechts ab. Genießen Sie die kostenlose Überfahrt mit der Fähre über den Nord-Ostsee-Kanal. Die Veloroute 1 verläuft in Kiel-Holtenau weiter in Richtung Norden durch die Allee Kanalstraße. Ein Abstecher zum Tiessenkai (Achtung, Zufußgehende!) lohnt sich: Hier warten Cafés und maritimes Flair.

Die Veloroute verläuft jedoch nördlich dieses Abstechers, direkt vor dem alten Kanalpackhaus (Achtung Kopfsteinpflaster auf 300m). Daran schließt sich das Gebiet Holtenau Ost an, auf dem in den kommenden Jahren ein neues Stadtviertel entstehen wird. 

Perspektivisch wird die Route bis nach Kiel-Schilksee und darüber hinaus geplant. Vorläufig endet sie an der Straße Prieser Strand. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, über das Stadtteilzentrum Pries weiter in Richtung Norden zu gelangen.

Sie verbindet zahlreiche Stadtteile auf dem Kieler Westufer und erstreckt sich zwischen Kiel-Holtenau und Kiel-Mettenhof.

Steckbrief der Veloroute 2
Die Veloroute 2 in Fakten
Erlebnisfaktor (2 von 3)
🚲🚲
Länge
ca. 15 Kilometer
Östlicher Startpunkt 
Schusterkrug, Holtenau 
Westlicher Startpunkt 
Stadtgrenze zu Melsdorf
Highlights (von Ost nach West)
Olympiabrücke – Holsteinstadion – Schrevenpark – Lessinghalle –  mobil.punkt Am Wilhelmplatz  – Hasseldieksdammer Gehölz 
Vorsicht (von Ost nach West)
Olympiabrücke – Rampe hinter der Arbeitsagentur – Abschnitt Olshausenstraße – Hasseldieksdammer Weg
GPX-Track Veloroute 2
93 Höhenmeter aufwärts, 70 Höhenmeter abwärts, maximale Höhe 36 Meter über Normalnull

Charakteristik und Wegbeschreibung

An der Veloroute 2 liegen Ziele wie die Olympiabrücke– von den Kieler*innen Holtenauer Hochbrücke genannt –und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die Veloroute 2 kreuzt die Velorouten 10 (zweimal), 5, 3 und 4.

Die Veloroute 2 beginnt im Nordosten des Flughafens Kiel-Holtenau. Sie führt über eine Fahrradstraße um das Flughafengelände. Am Ende der Immelmannstraße biegt die Veloroute 2 nach rechts in Richtung Olympiabrücke ab. Genießen Sie die Aussicht – sie ist phänomenal! Kurz vor der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein zweigt ein Weg rechts ab, der Sie zur Fahrradstraße Flensburger Straße führt. (Achtung: Der Weg ist steil und teilweise schlecht einsehbar – fahren Sie langsam und vorsichtig!).

In der Flensburger Straße wird bis voraussichtlich 2024 gebaut. Sie folgen der Fahrradstraße Flensburger Straße, bis in der langgezogenen Linkskurve ein Weg zum Elendsredder abzweigt. Nach ca. 650 m gelangen Sie an eine steile und schmale Rampe. Hier ist mit Fußverkehr und entgegenkommenden Fahrrädern zu rechnen: Fahren Sie langsam und bedacht!

Oben angekommen, biegen Sie rechts ab und fahren links an der Bundesagentur für Arbeit vorbei. An der Projensdorfer Straße biegen Sie links in Richtung Kreisverkehr ab. Dort kreuzen sich die Velorouten 2 und 10. Die Veloroute 2 knickt auf den Westring ab. Sie fahren auf der Seite gegenüber dem Holstein-Stadion und folgen dem Westring.

An der Neufeldstraße kreuzen sich die Velorouten 2 und 5. Im weiteren Verlauf der Route liegt die Christian-Albrechts- Universität zu Kiel, wo die Veloroute 3 gequert wird. Die Veloroute 2 biegt nach links in die OlshausenstraßeGoethestraße wird bis 2023 gebaut.

Im weiteren Verlauf passiert die Veloroute 2 den aktuell entstehenden mobil.punkt am Wilhelmplatz. Anschließend verläuft die Veloroute 2 über den Hasseldieksdammer Weg und die Hofholzallee, wo erneut die Veloroute 10 gekreuzt wird. Gegenüber vom Fritz- Dahl-Weg zweigt die Veloroute 2 schräg rechts ab und führt durch die Fahrradstraße Am Wohld. Auf dem kurzen Abschnitt zwischen der Fahrradstraße und der Hofholzallee ist Radfahren lediglich gestattet: Es gelten langsames Fahren und besondere Rücksichtnahme! Es schließt sich der Astrid-Lindgren-Weg an, der Sie durchs Grüne nach Mettenhof bringt. Die Veloroute biegt vor dem zentralen Kurt-Schumacher-Platz nach links in den Osloring ein. Über die Stavangerstraße gelangen Sie zum Skandinaviendamm. Die Veloroute zweigt nach links ab und bindet die Regionsroute nach Melsdorf an.

Sie verbindet die Kieler Fachhochschule mit der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel auf direktem Wege: über die Kieler Förde

Steckbrief der Veloroute 3
Die Veloroute 3 in Fakten
Erlebnisfaktor (3 von 3)
🚲🚲🚲
Länge
ca. 5 Kilometer
Östlicher Startpunkt 
mobil.punkt Dietrichsdorf
Westlicher Startpunkt 
Leibnizstraße, Christian-Albrechts-Universität
Highlights (von Ost nach West)
mobil.punkt Dietrichsdorf  – mobil.Punkt Reventloubrücke  – Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Vorsicht 
Buswendeschleife vor dem mobil.punkt Reventloubrücke  – Beselerallee
GPX-Track Veloroute 3
34 Höhenmeter aufwärts, 15 Höhenmeter abwärts, maximale Höhe 34 Meter über Normalnull

Charakteristik und Wegbeschreibung

Die Veloroute 3 verbindet das Ost- und das Westufer direkt über die Kieler Förde. Auf der Schwentinelinie können Sie die Überfahrt genießen. Die Fahrradmitnahme ist sogar kostenlos!

Die Veloroute 3 beginnt an dem in 2022 fertiggestellten mobil.punkt Dietrichsdorf im Kieler Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf. Sie steigen auf ein Schiff der Schwentinelinie. Die Überfahrt kostet 1 EUR,  die Fahrradmitnahme ist kostenlos. Nach der Überfahrt (ca. 15 min.) erreichen Sie eine der attraktivsten Promenaden in Kiel: die Kiellinie. Diese lädt zum Spazierengehen und Verweilen ein. Radfahren ist gestattet – Zufußgehende haben jedoch Vorrang. Fahren Sie langsam und vorsichtig.

Die Veloroute 3 führt am mobil.punkt Reventloubrücke vorbei. Am Düsternbrooker Weg wird die Veloroute 1 gekreuzt. Die Veloroute 3 verläuft bergauf in Richtung Niemannsweg. Nach einer Links-Rechts-Kombination hinter der Ampel verläuft sie auf der Beselerallee und kreuzt auf Höhe der Gerhardstraße die Veloroute 5. Entlang der Holtenauer Straße finden Sie zahlreiche Geschäfte und gastronomische Einrichtungen. Die Veloroute 3 führt weiter geradeaus über den Knooper Weg und entlang der Olshausenstraße. Auf Höhe der Hansastraße trifft Veloroute 3 auf die Veloroute 2. Am Westring, dem höchsten Punkt der Route, beginnt das Gelände der Christian-Albrechts-Universität.

Die Universitätsgebäude reihen sich entlang der Olshausenstraße bis zum Ende der Veloroute 3 auf. Auf Höhe der zweiten Brücke wird die Veloroute 10 gekreuzt. An einem Übergang zwischen den Velorouten wird derzeit gearbeitet. Die Veloroute 3 führt weiter in Richtung Leibnizstraße, wo sie endet.

Etwas nördlich von diesem Endpunkt verläuft die Veloroute 5, die über den Botanischen Garten der Universität erreichbar ist. 

Sie verbindet das Kieler Zentrum mit dem Stadtteil Suchsdorf und führt durch Kronshagen.

Steckbrief der Veloroute 4
Die Veloroute 4 in Fakten
Erlebnisfaktor (1 von 3)
🚲
Länge
6 Kilometer
Östlicher Startpunkt 
Fahrradstraße Waisenhofstraße 
Westlicher Startpunkt 
Eckernförder Straße, Höhe Rungholtplatz (Suchsdorf)
Highlights (von Ost nach West)
Innenstadt – Nordmarksportfeld – Kronshagen – Rungholtplatz 
Vorsicht (von Ost nach West)
Übergang Eckernförder Straße – Jungfernstieg stadteinwärts 
GPX-Track Veloroute 4
12 Höhenmeter aufwärts, 4 Höhenmeter abwärts, maximale Höhe 20 Meter über Normalnull

Charakteristik und Wegbeschreibung

Die Veloroute 4 führt vom Kieler Zentrum nach Suchsdorf und ist eine wichtige Verbindung in die Region. Schon heute wird sie oft von Pendler*innen genutzt.

Die Veloroute 4 beginnt an der 2022 fertiggestellten Fahrradstraße Waisenhofstraße auf Höhe der Fahrradstraße Dammstraße. In Richtung Westen quert die Veloroute 4 den Knooper Weg über eine Mittelinsel und führt durch die ebenfalls 2022 fertiggestellte Fahrradstraße Jungfernstieg. An der Fahrradstraße Sternstraße wird die Veloroute 2 gekreuzt. Auf Höhe des Arndtplatzes trifft die Veloroute 4 auf die Eckernförder Straße. Auf beiden Seiten der Eckernförder Straße gibt es Radverkehrsanlagen. Kurz danach werden der Westring und die Veloroute 10 gekreuzt.

Auf der nördlichen Seite der Eckernförder Straße gibt es eine Auffahrt auf die Veloroute 10 in Form einer Rampe. Die Radwege zwischen Westring und B76 wurden 2021 und 2022 erneuert und sind deshalb gut befahrbar. In den kommenden Jahren wird die Infrastruktur an der Eckernförder Straße massiv ausgebaut. Geplant ist, die jeweils rechte Fahrspur für den Kfz-Verkehr in einen Radfahrstreifen umzuwandeln. Die Veloroute 4 verlässt ab Kopperpahler Teich das Kieler Stadtgebiet und führt durch die Gemeinde Kronshagen. Es ist geplant, die Radfahrstreifen in den kommenden Jahren umzusetzen.

Ein Beispiel für den geplanten Umbau ist nördlich vom Steenbeker Weg zu finden (Fahrtrichtung stadtauswärts). Der Radverkehr wird auf die Straße geführt, wodurch ihm eine breite, glatte und komfortabel zu befahrende Anlage zur Verfügung steht. Die Veloroute 4 biegt in Richtung der Levensauer Hochbrücke in die Region ab und soll perspektivisch weiter in Richtung Gettorf und Eckernförde verlaufen. Biegt man jedoch links ab und verlässt die Veloroute 4, gelangt man auf den Rungholtplatz – das Nahversorgungszentrum von Kiel-Suchsdorf. Hier finden Sie den mobil.punkt Rungholtplatz mit unterschiedlichen Mobilitätsangeboten.

Sie verläuft zu großen Teilen auf Kieler Fahrradstraßen und verbindet das Kieler Zentrum
(Ostseekai-Terminal) mit dem Stadtteil Wik.

Steckbrief der Veloroute 5
Die Veloroute 5 in Fakten
Erlebnisfaktor
🚲🚲
Länge
ca. 5 Kilometer
Östlicher Startpunkt 
Kieler Schloss 
Westlicher Startpunkt 
Steenbeker Weg, Höhe Schwarzer Weg 
Highlights (von Ost nach West)
Kieler Schloss – Fahrradstraße Gerhard- und Gneisenaustraße – Blücherplatz – Fahrradstraßen Hardenbergstraße und Neufeldstraße  
Vorsicht (von Ost nach West)
Seitenwechsel von der Medizinischen-Pharmazeutischen Sammlung – Rücksichtnahme auf gemeinsamen Geh- und Radwegen Höhe Wasserturm und im nördlichen Abschnitt
GPX-Track Veloroute 5
35 Höhenmeter aufwärts, 12 Höhenmeter abwärts, maximale Höhe 35 Meter über Normalnull

Charakteristik und Wegbeschreibung

Die Veloroute 5 führt größtenteils über Fahrradstraßen durch Wohngebiete, unter anderem am Blücherplatz entlang. Die Veloroute 5 ist eine gute Alternative zur Holtenauer Straße und zur Feldstraße.

Die Veloroute 5 beginnt an einem Knotenpunkt mit der Veloroute 1: an der Kaistraße auf Höhe des Ostseekai-Terminals. Sie verläuft dort auf der Seite des Kieler Schlosses auf einem Beidrichtungsradweg. Auf Höhe der Medizinisch- Pharmazeutischen Sammlung (Brunswiker Straße) muss die Straßenseite gewechselt werden. Ein Stück bergauf führt die Veloroute 5 am UKSH vorbei und kreuzt die Feldstraße.

Die Veloroute führt zunächst geradeaus, bevor sie nach rechts in die Fahrradstraße Koldingstraße abzweigt. Am Ende der Koldingstraße schließt sich schräg rechts die Fahrradstraße Gerhardstraße an, der die Veloroute 5 in nördlicher Richtung bis zur Fahrradstraße Gneisenaustraße folgt. Hier zweigt die Veloroute 5 wieder schräg rechts ab und kreuzt die Esmarchstraße. Sie befinden sich nun an der südwestlichen Ecke des Blücherplatzes, auf dem regelmäßig der Wochenmarkt stattfindet. Die Veloroute führt weiter in Richtung Norden auf der Fahrradstraße Blücherstraße. Sie zweigt links in die Fahrradstraße Hardenbergstraße ab und quert die Holtenauer Straße. Weiter geradeaus trifft die Fahrradstraße Hardenbergstraße auf eine T-Kreuzung, an der Sie links abbiegen.

Auf der rechten Seite sehen Sie nach wenigen Metern einen Spielplatz. Davor biegen Sie rechts auf den kombinierten Geh- und Radweg ab. Achten Sie hier besonders auf Zufußgehende und fahren Sie langsam. Am Westring wird die Veloroute 2 gekreuzt. Die Veloroute 5 verläuft weiter in westlicher Richtung auf der Fahrradstraße Neufeldstraße. Kurz vor ihrem Ende, wo sich ein Kreuzungspunkt mit der Veloroute 10 befindet, zweigt die Veloroute 5 schräg nach rechts über eine Brücke in ein Waldstück ab. Hinter der Brücke biegt die Route nach rechts ab. Es gilt wiederum besondere Rücksichtnahme auf Zufußgehende. An der nächsten T-Kreuzung zweigt die Veloroute 5 nach rechts ab. Nach kurzer Zeit trifft sie auf den Steenbeker Weg im Stadtteil Wik. Von hier aus sind die Stadtteile Suchsdorf und Projensdorf zügig zu erreichen.

 


Das neue Kieler Veloroutennetz

Velorouten in Kiel gibt es seit 1988. In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen der Radfahrenden an ihre Fahrräder und an die Infrastruktur erheblich gewandelt. Auch sind immer mehr Räder im Stadtbild unterwegs.

Was hat sich im Vergleich zum alten Veloroutennetz verändert?

Neben der Lage und der Bezifferung der Routen ist die Kategorie „Premiumroute“ neu. Die Stadt arbeitet daran, die Premiumrouten autofrei, mindestens aber autoarm, ampelarm und kreuzungsarm zu gestalten. So lassen sich mit dem Fahrrad in kurzer Zeit weite Strecken zurücklegen. 

Die Velorouten 1-5 sowie die bekannte Veloroute 10 sind bereits befahrbar. Hier wird der Ausbaustandard nach und nach verbessert. Die Velorouten 6-9 befinden sich derzeit in der Planung.

 

Kontakt

Uwe Redecker 
0431 901-2251 

Bitte beachten Sie wenn Sie mit dem Rad unterwegs sind:

Der StVO-Beschilderung ist immer verbindlich. Grundsätzlich gilt in Deutschland Rechtsverkehr. Radfahrende müssen dementsprechend – wie Kfz auch – auf der rechten Seite der Straße fahren. In Ausnahmefällen können Radwege auch für eine linksseitige Nutzung freigegeben werden. Bitte beachten Sie stets die aktuelle Beschilderung und fahren Sie besonders rücksichtsvoll.

Infos rund ums Radfahren im Online-Stadtplan



Aktuelles