eID – die Online-Ausweisfunktion

Ganz digital: Anträge einfach vom Sofa aus

Wenn in Ihrem Personalausweis die Online-Ausweisfunktion aktiviert ist, können Sie viele Behördendienste direkt von zu Hause erledigen. Mit dieser Funktion können Sie sich bei der Nutzung von Online-Diensten digital ausweisen. 

Der Weg zur Ausweisfunktion geht dabei auch bequem vom Sofa aus. Die anschließende Nutzung erfolgt mit einer selbstgewählten, sechsstelligen PIN. 

Wenn der PIN-Brief vorliegt: Persönliche Pin erstellen

eID aktivieren oder persönliche PIN zurücksetzen

Mehr Infos zur eID beim Bundesportal.

Durch die elektronische Ausweisfunktion können Bürger*innen einfach von zu Hause Dienste der Stadtverwaltung nutzen.

FAQs zur Online-Ausweisfunktion

Um sich auch im Internetseite ausweisen zu können, brauchen Sie die Online-Ausweisfunktion. Ihr Personalausweis hat einen eingebauten Chip. Wenn er aktiviert ist können Sie damit Behördengänge und geschäftliche Angelegenheiten einfach, schnell und sicher von zuhause aus online erledigen. Das spart Zeit, Kosten und Wege. Für die Nutzung Ihrer Online-Ausweisfunktion benötigen Sie:

  • Ihren Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion
  • Ihre selbstgewählte, sechsstellige PIN
  • Ein geeignetes Smartphone oder Kartenlesegerät
  • Eine Software, zum Beispiel die kostenlose AusweisApp2.

Die Online-Ausweisfunktion können Sie zur Legitimationsprüfung bei Finanzdienstleistern nutzen. So können Sie die Eröffnung von Konten oder Depots vollständig digital abwickeln. Auch zur Identifikation bei Versicherungsunternehmen, zum Gründen von Unternehmen bei der Bundesnotarkammer oder zur Altersbestimmung in Online-Shops können Sie das Verfahren nutzen. 

Vor allem erleichtert es aber Behördenvorgänge. Bafög oder Elterngeld können Sie damit beantragen, oder auch Führungszeugnisse, Vor- und Nachnamenänderungen, Online-Dienste rund um die Rente und vieles mehr. Gehen Sie einfach auf www.kiel.de/service und lassen Sie sich die verfügbaren Online-Dienste anzeigen. Es werden immer mehr.

Nach der Beantragung Ihres Personalausweises kommt per Post ein PIN-Brief von der Landeshauptstadt Kiel. 

Der PIN-Brief enthält zwei Informationen, die mit Sichtschutzfolien (so genannte Rubbelfelder) abgedeckt sind:

  • Ihre Transport-PIN,
  • Ihre Nummer zur Aufhebung der PIN-Blockade (PUK)

 

Für die Nutzung des Online-Ausweises benötigen Sie eine Software (eID-Client), mit deren Hilfe eine Online-Identifizierung stattfinden kann.

  • AusweisApp2:
    Die AusweisApp2 ist eine einfach zu bedienende Software für die Nutzung des Online-Ausweises mit Ihrem Smartphone, Computer oder Tablet. Die Software wird im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) von der Governikus GmbH & Co KG bereitgestellt und kontinuierlich weiterentwickelt. 
     
    Die AusweisApp2 gibt es kostenlos für diese Betriebssysteme: Android 5.0 oder höher; Windows 7 SP1, 8.1 und 10; iOS 13.0 oder höher; macOS 10.13 oder höher.
     
    Auf der Internetseite www.ausweisapp.bund.de können Sie die AusweisApp2 herunterladen. Dort finden Sie auch ausführliche Informationen und Hilfestellungen.
     
  • AUTHADA App:
    Das Darmstädter Cybersecurity-Startup AUTHADA bietet ebenfalls eine vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifizierte und kostenlose Software für das Online-Ausweisen an. Die App ist im Google PlayStore und im Apple App Store erhältlich.
    Weitere Informationen zur App gibt es direkt hier.
     
  • Open eCard App:
    Die von einem ursprünglich öffentlich geförderten Open Source Konsortium angebotene und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte Open eCard App ist als Java-Programm plattformunabhängig. Sie kann daher auch mit Linux-Betriebssystemen eingesetzt werden. Informationen über die Open eCard App und den Download finden Sie hier. 

Die PIN können Sie jederzeit selbst mit Ihrem Smartphone oder am eigenen Computer ändern. Dazu benötigen Sie die geeignete Software, zum Beispiel die AusweisApp2. Und Sie benötigen einmalig die PIN, die Ihnen per Post zur Ausweisausstellung zugeschickt wurde. 

Die sechsstellige PIN kann auch gleich bei Beantragung des Ausweises festgelegt werden. In der Verwaltung bekommen Sie auch Hilfe, wenn Sie ihre PIN ändern wollen oder vergessen haben.  Das geht aber auch einfach digital über www.pin-ruecksetzbrief-bestellen.de

Denn nach zweimaliger falscher Eingabe Ihrer PIN müssen Sie einen dritten Versuch durch Eingabe der sechsstelligen Zugangsnummer (CAN) freischalten. Sie finden die CAN auf der Vorderseite Ihres Ausweises.
Nach der dritten falschen Eingabe wird der Online-Ausweis blockiert. Die Blockade können Sie mit der PUK aufheben.

Wichtig: Für die Nutzung der Unterschriftsfunktion benötigen Sie eine eigene Signatur-PIN. Diese setzen Sie selbst, wenn Sie ein Signaturzertifikat auf Ihren Ausweis laden.

Wer den PIN-Brief zur Aktivierung und Freischaltung der eID des Personalausweises verloren hat, eine neue PIN benötigt oder generell Informationen zur eID bekommen möchte, kann auch persönlich im Rathaus vorbeischauen. 

Ab dem 1. November 2022 unterstützen Sie Mitarbeiter*innen bei der PIN-Vergabe, der App-Einrichtung und weiteren Fragen – ganz ohne Termin; am neuen Servicepunkt beim Einwohnermeldeamt.

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 16 Uhr


Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Stadtamt
Fleethörn 9, 24103 Kiel