Kieler Erinnerungstage

Die Reihe Erinnerungstage wurde von 2004 bis 2014 von der Historikerin Christa Geckeler (1937 - 2014) für das Stadtarchiv erarbeitet. Im monatlichen Rhythmus veröffentlichte sie jeweils einen Aufsatz zu einem Jahrestag.

Entstanden ist dadurch eine Chronik aus mehr als 775 Jahren Stadtgeschichte. Sie zeigt, was die Kieler*innen einst bewegt hat und was noch heute erinnernswert erscheint.

Die Reihe wird nicht mehr weitergeführt. Die Texte werden in der von Christa Geckeler erarbeiteten Form belassen und nicht fortlaufend aktualisiert. Sie können unter Angabe des Namens der Autorin, des Titels und des Erscheinungsdatums zitiert werden.



Eröffnung des Instituts für Weltwirtschaft

Am 20. Februar 1914 fand die feierliche Eröffnung des „Königlichen Instituts für Seeverkehr und Weltwirtschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel“ statt. An dem Festakt nahmen u. a. Prinz Heinrich v. Preußen, Großadmiral von Koester und Vertreter der Universität teil.

Kieler Frieden

Der zwischen Dänemark, Schweden und England geschlossene Friede 1814 in Kiel hatte große Auswirkungen auf die territoriale Neugestaltung Nordeuropas.

Die Dänische Straße wird Fußgängerzone

Am ersten Sonnabend der Vorweihnachtszeit, am 1. Dezember 1973, um 10.30 Uhr durchschnitt Stadtpräsidentin Ida Hinz das weiße Band an der Dänischen Straße und gab sie als Fußgängerzone frei.

Gründung der Maschinenfabrik und Eisengießerei Schweffel & Howaldt

Johann Schweffel und August Ferdinand Howaldt gründeten am 1. Oktober 1838 eine Maschinenbauanstalt und eine Gießerei: Damit begann ein rasanter Aufstieg ihrer Erfolgsfirma, die zum Gründungskern der Kieler Traditionswerft HDW wurde.

Leben in Kiel während der Inflation

In Deutschland wuchs die Inflation seit Mai 1923 immer rascher und erreichte im August 1923 einen ersten Höhepunkt. Fast täglich wurden in den Kieler Zeitungen die unaufhörlichen Preissteigerungen bekannt gegeben.

Marinesignalturm nimmt den Betrieb auf

1912 errichtete die Marine im Kieler Hafen einen Signalturm und schenkte der Stadt Kiel damit ein markantes Wahrzeichten. Der Signalturm nahm im Mai 1913 seinen Betrieb auf. Der Turm stand am Ende einer Brücke von 55 Metern Länge, die insgesamt 65 Meter von der Strandpromenade in den Hafen hineinreichte.

Weitere Erinnerungstage

Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Stadtarchiv
Rathaus
Fleethörn 9
24103 Kiel

0431 901-3422