Kiel ist Cultural Pearl

„Perle der Ostseekultur“: Eine internationale Jury kürte Kiel zur Baltic Cultural Pearl 2024.

Die Stadt hatte sich im Rahmen des INTERREG-Projekts „Baltic Sea Region (BSR) Cultural Pearls“ der EU beworben. Nun beginnt das besondere Kieler Kulturjahr als Kulturperle. Das Kieler Programm zeigt, wie Kunst und Kultur zur sozialen Resilienz der Stadtgesellschaft beitragen können.

Veranstaltungen | Aktionsplan | Kontakt


 Erläuterungen

Soziale Resilienz bedeutet mehr als nur Widerstandsfähigkeit gegenüber Herausforderungen. Es ist die Fähigkeit, zu lernen, mit Krisen umzugehen und sich auf sie einzustellen. Themen, die uns bewegen, sind die noch immer spürbaren Auswirkungen der Corona-Krise auf die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen. Genau wie soziale Ungleichheit, die zu Spaltungen, weniger Chancengleichheit und Konflikten in der Stadtgesellschaft führen.

Eine resiliente Stadt braucht auch eine inklusive Strategie, um alle Gruppen sichtbar zu machen und ihre Identität in der Stadtgesellschaft zu stärken. Kunst und Kultur liefern einen wichtigen Beitrag für den Umgang mit diesen gesellschaftlichen Themen. Sie können eine Gemeinschaftsbildung fördern, Identitäten stärken und die soziale Kluft überwinden.

Das Interreg Programm „INTERREG BALTIC SEA REGION 2021- 2027“ ist Teil der „EU Strategy for the Baltic Sea Region“. Die EU fördert mit diesem Programm Regionen die im Bereich der Ostsee liegen. 

Ganz konkret hier in Kiel mit dem „BSR Cultural Pearls“ Programm. Die internationele Zusammenarbeit mit den anderen Cultural Pearls Städten stärkt dabei den Zusammenhalt und Austausch im Ostseeraum.

„Kulturperle der Ostseeregion“: Eine internationale Jury kürte Kiel zur Cultural Pearl 2024.

Die Stadt hatte sich im Rahmen des INTERREG-Projekts „Baltic Sea Region (BSR) Cultural Pearls“ der EU beworben. Nun beginnt das besondere Kieler Kulturjahr als Kulturperle. Das Kieler Programm zeigt, wie Kunst und Kultur zur sozialen Resilienz der Stadtgesellschaft beitragen können.


 Erläuterungen

Soziale Resilienz bedeutet mehr als nur Widerstandsfähigkeit gegenüber Herausforderungen. Es ist die Fähigkeit, zu lernen, mit Krisen umzugehen und sich auf sie einzustellen. Themen, die uns bewegen, sind die noch immer spürbaren Auswirkungen der Corona-Krise auf die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen. Genau wie soziale Ungleichheit, die zu Spaltungen, weniger Chancengleichheit und Konflikten in der Stadtgesellschaft führen.

Eine resiliente Stadt braucht auch eine inklusive Strategie, um alle Gruppen sichtbar zu machen und ihre Identität in der Stadtgesellschaft zu stärken. Kunst und Kultur liefern einen wichtigen Beitrag für den Umgang mit diesen gesellschaftlichen Themen. Sie können eine Gemeinschaftsbildung fördern, Identitäten stärken und die soziale Kluft überwinden.

Das Interreg Programm „INTERREG BALTIC SEA REGION 2021- 2027“ ist Teil der „EU Strategy for the Baltic Sea Region“. Die EU fördert mit diesem Programm Regionen die im Bereich der Ostsee liegen. 

Ganz konkret hier in Kiel mit dem „BSR Cultural Pearls“ Programm. Die internationele Zusammenarbeit mit den anderen Cultural Pearls Städten stärkt dabei den Zusammenhalt und Austausch im Ostseeraum.

 

Folgen Sie uns

 

Preisverleihung & BarCamp Kieler Kulturkraft 1. März 2024

Am 1. März 2024 fand das Barcamp Kieler Kulturkraft statt, das nicht nur als Auftaktveranstaltung für das Kulturjahr der Baltic Sea Region Cultural Pearls diente, sondern auch die feierliche Überreichung des Cultural Pearl Award an Kiel durch den Projektkoordinator Felix Schartner Giertta beinhaltete. 

Das Barcamp bot eine hervorragende Plattform für die Vernetzung verschiedenster Akteur*innen und ermöglichte einen intensiven Austausch. 

In zahlreichen Sessions und Workshops wurden Ideen zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts erarbeitet. Dabei standen zwei zentrale Fragen im Fokus: Zum einen untersuchten wir die Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit unserer städtischen Strukturen, und zum anderen diskutierten wir, wie Kultur dazu beitragen kann, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.

Impressionen vom Barcamp Kieler Kulturkraft 2024
Barcamp Kieler Kulturkraft am 1. März 2024
1/8
Felix Schartner Giertta (Projektkoordinator) spricht über das Baltic Sea Region Cultural Pearls Programm.
2/8
3/8
Bürgermeisterin Renate Treutel spricht zum Cultural Pearl Award.
4/8
In verschiedenen Sessions werden Strategien für den sozialen Zusammenhalt erarbeitet.
5/8
Video- und Tonproduktion dokumentieren den Fortschritt.
6/8
Das gemeinsame Mittagessen sorgt für viele neue Kontakte.
7/8
Felix Schartner Giertta (Projektkoordinator/links) überreicht Annette Wiese-Krukowska (Referat Kreative Stadt/Mitte) und Bürgermeisterin Renate Treutel den Cultural Pearl Award.
8/8

Veranstaltungen

 

Kiel kann mehr Zukunftsfestival

Am 1.06.2024 auf dem Vinetaplatz und an der Kiellinie!

Samstag, 1. Juni 2024, 0.00 Uhr

Kiel-Gaarden, Vinetaplatz

Am 1.06.2024 auf dem Vinetaplatz und an der Kiellinie!

Unser Ansatz:

In Kiel arbeiten viele Initiativen an einer sozial, ökologisch, wirtschaftlich und kulturell nachhaltigen Stadt. Jedoch häufig neben- statt miteinander und wenig öffentlich beachtet. Als Kiel Kann Mehr e.V. wollen wir genau das ändern. Bei unserem jährlichen Kiel Kann Mehr Zukunftsfestival bringen wir nachhaltige Akteur:innen aus Politik wie Zivilgesellschaft, Forschung wie Wirtschaft zusammen, um Kooperation zu fördern und Impulse für die Kieler Bürger:innen zu schaffen.

Unsere Vision:

Kiel Kann Mehr macht Lust auf nachhaltiges Leben. Nachhaltigkeit verbindet Kiel – konkret, umsetzbar und zugänglich für alle.
Eine nachhaltige Welt bedeutet für uns eine gerechte, gesunde und lebenswerte Zukunft. Wir alle sind Teil dieser Entwicklung, ob privat, bei der Arbeit oder in der Politik. Unsere Unterschiede und Ansichten bilden eine bunte Farbpalette. Die Aufgabe ist jetzt, aus diesen Farben das Bild einer besseren Zukunft für alle zu malen – mit Offenheit, Ausdauer und Mut.

Ende ca. 0.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Jakat, Jonas

Woderkant Festival

Freitag, 21. Juni 2024, 0.00 Uhr

Woderkant Festival, Düsternbrooker Weg 42

IT`S NOT ABOUT IDEAS. IT`S ABOUT MAKING IDEAS HAPPEN

Über 80 Künstler, Bands und DJs

Dein Umsonst & Draussen Festival im Rahmen der Kieler Woche.

Vom 21. bis 30. Juni 2024 bringen wir mit Euch KIEL wieder zurück auf die KIELLINIE. Ein magisches Festival im Rahmen der internationalen Kieler Woche mit viel Musik, kreativen Workshops, Spass und Sport sowie unserem KIEL VILLAGE für Food & Drinks.
Von Jung bis Alt & von Früh bis Spät wird es ein breites kulinarisches und erlebnisreiches Angebot geben. Ob auf der Kieler Förde oder dem bunten Festival- Gelände, es ist für jeden etwas dabei. Das Lineup der Woderkant Stage veröffentlichen wir peu à peu! Ihr dürft gespannt sein.
Tickets für das Festival gibt es nicht…es ist für alle frei zugänglich und kostet keinen Eintritt.

Ende ca. 0.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Jakat, Jonas

Woderkant Kids Stage

Samstag, 29. Juni 2024, 15.00 Uhr

Woderkant Festival, Düsternbrooker Weg 42

Sei ein kleiner Star auf der Kieler Woche 2024!

Träumst du davon, auf einer echten Bühne zu stehen und deine musikalischen Fähigkeiten zu zeigen? Dann ist „Die Woderkant Kids Stage“ genau das Richtige für dich! Am Samstag, dem 29.06.2024, bekommen Kids zwischen 6 und 14 Jahren die einmalige Gelegenheit, bei der Kieler Woche vor Publikum aufzutreten. Das Ganze findet auf unserer großen Bühne vom Woderkant Festival an der Kiellinie statt! Als großes Finale der Show tritt Piet Rakete für alle Kids auf!

Was erwartet dich auf der Bühne?

  • Eine Stunde voller Musik: In dieser Show hat jeder Act etwa 5 Minuten Zeit, um die Bühne zu rocken.
  • Großartige Moderation: Piet Rakete, bekannt für seine humorvolle Art, wird die Show moderieren und die Acts bei ihrem Auftritt unterstützen. Mehr Infos zu Piet Rakete gibt es auf www.piet-rakete.de
  • Kein Wettbewerb: Es ist kein Wettbewerb und hierbei geht es um den Spaß an der Musik. Es ist eine Show, die es Kindern ermöglicht, ihr Talent auf einer richtigen und großen Bühne zu präsentieren.

Wie funktioniert’s?

  1. Eltern melden an: Deine Eltern oder Erziehungsberechtigten können dich oder euch (maximal drei Kinder pro Act) anmelden, indem sie ein Video einsenden, das dein oder euer musikalisches Talent zeigt. Singt, spielt ein Instrument oder macht beides! Das Video sollte nicht länger als 6 Minuten sein. Bewerbungsfrist ist der 30.05.2024 um 22 Uhr. Hier geht es zur Anmeldung
  2. Auswahl: Eine Jury des Woderkant Festivals wählt Acts aus, die in der Show auftreten dürfen. Dabei wird auf Vielfalt und Begeisterung geachtet, um eine breite Palette an Talenten zu präsentieren. Es geht nicht um einen Wettbewerb, sondern um Spaß und Freude an der Musik.

Wann und wo findet die Show statt?

  • Samstag, den 29.06.2024
  • 15-16 Uhr – Die Woderkant Kids Stage
  • 16-17 Uhr – Abschlusskonzert mit Piet Rakete (www.piet-rakete.de)
  • Woderkant Festival, Kiellinie Höhe Rudergesellschaft Germania

Wichtige Hinweise:

  • Instrumente: Bitte bringe dein eigenes Instrument mit, da wir keine Instrumente zur Verfügung stellen.
  • Parkplätze: Es gibt keine reservierten Parkplätze. Bitte plant eure Anreise im Voraus.
  • Soundcheck: Wir führen einen kleinen Soundcheck vor der Show durch.
  • Begleitung: Ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter muss dich zum Veranstaltungsort begleiten und während der Show vor Ort sein.

Ende ca. 17.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Kiel-Marketing e.V. , Nick Hanke

Kieler Bootshafensommer

Live - für alle - Open-Air und kostenfrei in Kiels schönster Mitte

Freitag, 19. Juli 2024, 15.00 Uhr

Bootshafen

Vom 19. Juli – 24. August 2024 findet im Herzen der Kieler Innenstadt der 16. Bootshafensommer statt. An sechs Wochenenden können sich die Besucher*innen immer freitags und samstags zwischen 15:00 und 22:00 Uhr auf vielfältige Live-Musik sowie verschiedene Thementage freuen.  

Künstler*innen aus den verschiedensten Genres von Punk über Klassik, bis Reggae liefern vor maritimer Kulisse für jeden Geschmack den Soundtrack zum Sommer. Die Veranstalter*innen von Kiel-Marketing legen viel Wert auf ein breit gefächertes Musikangebot – und ermöglichen sowohl Kieler Newcomern als auch überregional bekannten Acts eine Bühne in einzigartiger Lage. Die Gastropartner*innen verwöhnen die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten und sommerlichen Kaltgetränken.

Weitere Informationen und Programm: Bootshafensommer - Highlights - Veranstaltungen - Kiel Sailing City (kiel-sailing-city.de)


Live - für alle - Open-Air und kostenfrei in Kiels schönster Mitte

Ende ca. 22.00 Uhr

Eintritt frei

You can reach the boat harbour by bus via the Schwedenkai bus stop. On foot you can stroll along Holstenstraße and you will come to the Bootshafen.


Aktionsplan

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Kultur und Weiterbildung
Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

0431 901-3400


Fax 0431 901-63484

Die Landeshauptstadt Kiel hat sich mit drei verschiedenen Handlungsfeldern beworben, die in unserem Aktionsplan beschrieben sind. 

Die Befähigung von Kindern und Jugendlichen durch kulturelle Bildung ist für uns ein entscheidender Aspekt für den Aufbau langfristiger und nachhaltiger sozialer Resilienz. Kinder und junge Menschen sind die Zielgruppen, die stark eingebunden werden müssen, um ihre Identität und Präsenz in den Aktivitäten der Stadt zu stärken. 

Wir sehen Bildung und Lernen als Schlüsselfaktor für die Verwirklichung von Chancengleichheit und den Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe.

Die Herausforderung, die soziale Kluft in Gesellschaft und Kultur zu verringern soll angegangen werden. Randgruppen und Menschen mit geringeren wirtschaftlichen Ressourcen sind besonders von einem Mangel an kulturellen Angeboten betroffen, die ein Gefühl der Zugehörigkeit und der lokalen Identität fördern.

Die vorhandenen bildenden Künste in der Kieler Kulturlandschaft sind für die Entwicklung sozialer Resilienz von großer Bedeutung und müssen auch für Gruppen sichtbar und zugänglich gemacht werden, die sich diese Angebote nicht leisten können oder keinen Zugang dazu sehen. Die Teilhabe an Kunst fördert auch das kollektive Gedächtnis durch die Vermittlung von Geschichten, Ereignissen und Gefühlen. Auf diese Weise kann der Zugang zu visuellen Kunsterlebnissen die Entwicklung einer gemeinsamen Identität und Verbundenheit fördern, die für eine sozial resiliente Stadt Kiel unerlässlich ist.

Um sicherzustellen, dass wir integrative Angebote schaffen und der sozialen Spaltung von Gruppen mit z. B. geringeren wirtschaftlichen Ressourcen im gesamten Kulturprogramm entgegenwirken, werden wir einen besonderen Schwerpunkt auf zugängliche und kostenlose öffentliche Veranstaltungen legen.

Nicht zuletzt ist die Förderung der Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung eine entscheidende Aufgabe. Es ist wichtig, die Sichtbarkeit dieser Gruppen zu stärken, denn nur durch die Teilhabe und Zugehörigkeit aller Menschen können wir soziale Widerstandsfähigkeit gegenüber Herausforderungen erreichen. Inklusive Maßnahmen sind nicht in allen Kultureinrichtungen selbstverständlich (z. B. einfache Sprache).

 

Hier erreichen Sie uns

Landeshauptstadt Kiel
Dezernat für Bildung, Jugend, Kultur und Kreative Stadt
Fleethörn 9, 24103 Kiel