Menschen mit Behinderung

Kiel mit Hör- und Tastsinn entdecken

Blinde Nutzer*innen können nicht einfach die Karten verwenden, die Sehende leicht erfassen. Blinde Menschen orientieren sich anhand tastbarer und mitunter auch hörbarer Merkmale des Weges und seiner Etappen.

Ein Autor*innenteam des Vereins Andersicht e.V. hat zwei attraktive Routen durch Kiel so aufbereitet, dass Sie mit Hilfe detaillierter Orientierungshinweise mit dem Langstock Ihren Weg finden können. Dazu gibt es Beschreibungen zu Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes.

Hinweise zu den Rundgängen

Die Führung können Sie auch als Hörbuch herunterladen und mit einem Player nutzen. Nur in der Online-Version gibt es die Unterstützung per Geo-Positionierung.

Die Texte können in der Web-App sowohl als Audio abgehört als auch in einer Textversion eingeblendet werden. Welche Version Sie aufrufen, hängt davon ab, wie Sie es lieber mögen. Das Audio wurde im Studio aufgesprochen und ist für Genießer*innen gedacht.

Ausführliche Hinweise zum Gebrauch und dem größtmöglichen Vergnügen auf Ihren Rundgängen finden Sie auf der Webseite zu den Blindguides.


Rundgang über die Kiellinie

Auf der Kiellinie sind Spaziergänger*innen ebenso unterwegs wie Menschen die joggen, radfahren, angeln, die einen Kinderwagen oder einen Rollator schieben, Skater*innen, Rollstuhlfahrer*innen und hoffentlich auch mehr und mehr blinde Menschen.

Zum Audio-Rundgang "Kiellinie"


Rundgang durch die Altstadt

Der Rundgang beginnt an der Bushaltestelle Schloßgarten. Bereits hier erhalten Sie auf Wunsch zusätzliche Informationen über den Ort, der Sie umgibt. So wird es auf dem gesamten Weg sein.

Zum Audio-Rundgang "Durch die Altstadt"


Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Soziale Dienste
Leitstelle Älter werden &
Leitstelle für Menschen mit Behinderung
Stephan-Heinzel-Straße 2
24116 Kiel 

Öffnungszeiten

 

Alice Lydia Los
0431 901-3277