Bundestagswahl am 24. September

Ehrenamt für einen Tag: Wahlhelfer*innen gesucht

Für die Bundestagswahl am 24. September 2017 werden für die 184 Kieler Wahlbezirke rund 1.400 Personen für die Wahlvorstände benötigt.

Es gibt bereits viele Freiwillige, die das „Ehrenamt für einen Tag“ ausüben. Trotzdem sind es nicht genug. Wir sind auf die Meldung weiterer Personen angewiesen, um am Wahlsonntag die Wahlen demokratisch durchführen zu können.

Besondere Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Wir bieten vor einem Einsatz Schulungen an, die Sie in der Innenstadt oder der Nähe ihres Wohnortes besuchen können.

Was tun die Wahlvorstände?

  • Stimmabgaben im Wählerverzeichnis abhaken
  • Stimmzettel ausgeben
  • Wahlkabinen und Wahlurnen beaufsichtigen
  • Den Wahlvorgang vor Störungen und Beeinflussungen schützen
  • Ab 18 Uhr die Stimmzettel auszählen

Die Wahlvorstände setzen sich aus so vielen Personen zusammen, dass lediglich ein halber Tag abzuleisten ist; nur ab 18 Uhr zählen alle gemeinsam die Stimmzettel aus.

In der Regel werden Sie in der Nähe Ihrer Wohnung eingesetzt.

Für Ihren Einsatz erhalten Sie ein Erfrischungsgeld von mindestens 40 Euro. 

Wie kann ich Mitglied eines Wahlvorstands werden?

Melden Sie sich gern unter 0431 901- 2341 oder 0431 901- 2376, senden Sie eine E-Mail an oder - ganz einfach - füllen Sie das folgende Online-Formular aus.

* = Pflichtfelder

 

Ich möchte Mitglied eines Wahlvorstands werden
Sie erreichen mich hier:


Infos für Wahlvorstände
Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Wahlbüro
Rathaus
Fleethörn 9 
24103 Kiel

0431 901-2341
0431 901-2376