Die Ergänzungsfächer Musikpraxis

Die musikpraktischen Ergänzungs- und Ensemblefächer sind nicht nur für Schüler*innen der Musikschule der Landeshauptstadt Kiel vorgesehen. Das heißt, sie sind offen für alle, die Interesse, Talent und das Können haben mitzuwirken.

Die Ergänzungsfächer sind für Schüler*innen mit einem Hauptfach kostenfrei. Für alle anderen Teilnehmer*innen entstehen Kosten gemäß der Entgelt- und Unterrichtsordnung.

 

Ergänzungsfächer

Sinfonisches Orchester der Musikschule Kiel

Das Sinfonieorchester der Musikschule Kiel existiert bereits seit vielen Jahren.
In diesem Orchester spielen hauptsächlich erwachsene Laienmusiker*innen, die regelmäßig an einem Tag in der Woche proben.

In jedem Jahr gibt es ein neues Programm, welches in einem Konzert präsentiert wird.
Häufig werden auch je nach Repertoireauswahl jüngere Instrumentalist*innen z.B. als Solist*innen eingebunden.

Das Schlagzeugregister, bestehend aus jungen Musikschüler*innen, partizipiert regelmäßig.

Die Konzerte finden zumeist, wie die Proben auch, in der Aula der Hebbelschule statt.

Leitung: Hartwig Todt
Termin: montags ab 19 Uhr
Hebbelschule, Aula, Feldstraße 177

Für fortgeschrittene Instrumentalist*innen

Klassisches Schlagwerkensemble

In Vorbereitung auf einen musikalischen Einsatz in einem klassischen Orchester finden regelmäßige Proben des Schlagzeugregisters statt.
Hierbei wird gezielt an Orchesterliteratur gearbeitet und das Zusammenspiel in der Gruppe im Kontext eines Orchesters steht im Vordergrund.

Das Ensemble ist auch in die Arbeit des Sinfonieorchesters eingebunden.

Die Leitung hat Stefan Bihary.

Bigband Musikschule Kiel

Unter Leitung des erfahrenen Saxophonisten und Bandleaders Markus Schmidt-Relenberg probt die Bigband einmal wöchentlich.

Das Ensemble setzt sich vornehmlich aus versierteren Musiker*innen im Erwachsenenalter zusammen.

Über das Jahr verteilt wird regelmäßig eine Anzahl von Konzerten gespielt.
So ist die Bigband z.B. regelmäßig im „Blauen Engel“ zu Gast, tritt auf der NetUse-Bühne zur Kieler Woche auf, spielt im „Theater Die Komödianten“ und vielerorts mehr.

Zum umfangreichen Repertoire gehören z.B. Stücke von Count Basie, Glenn Miller und auch Funk-Nummern von Weather Report.

Leitung: Markus Schmidt-Relenberg
Mittwochs 18.30 - 21.45 Uhr

Streichprimeln

Die Streichprimeln sind ein Einstiegsorchester im Fachbereich Streicher für unsere jüngeren Musiker*innen.

Unter der Leitung von Gabi Schoedel finden neben den wöchentlichen Proben auch Auftritte statt.
So spielte das Ensemble u.a. bereits auf der Freilichtbühne der Krusenkoppel auf der Kieler Woche.

Schon mit einfachen instrumentalen Grundlagen auf dem Instrument ist das Mitspielen bei den Streichprimeln möglich.

Einmal im Jahr findet ein gemeinsames Probenwochenende mit viel Spiel und Spaß in einer Jugendherberge statt.
Neueinsteiger*innen sind immer willkommen.

Gitarren-Ensemble

Das Kieler Gitarrenensemble wurde 1989 von Gunter Cochanski gegründet.

In diesem kammermusikalischen Kreis wird die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Epochen und Stilen gepflegt.

In diesem Klangkörper wird ausschließlich mit Gitarren musiziert.
Neue Mitglieder sind immer erwünscht.

Geleitet wird das Ensemble, das wöchentlich probt, von Gerd Blasejewicz.

Die Flautasten / Flautasten Piccolinis

Die Flautasten sind ein Auftrittsensemble der Querflötenklasse von Gesa Wecker.

Die Querflötenschüler*innen spielen dabei stets in Kooperation mit jungen Pianistinnen und Pianisten einer externen Klavierklasse.

Sie haben knapp 200 erste Preise bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter Jugend musiziert, Hamburger Instrumentalwettbewerb, Stage4Kids, Lydeum der Künste St. Petersburg 2018 „Rondo“, Tschaikowsky-Wettbewerb HH, Romanciade Kopenhagen, Klassiek op het Amstelveld-Amsterdam u.a. gewonnen.

Das Durchschnittsalter der Flautasten-Mitglieder beträgt elf Jahre.

Die Flautasten-Piccolinis sind das Einstiegsensemble. Trotz des jungen Alters der Schülerinnen und Schüler haben sie bereits über 20 nationale erste Preise und einen internationalen ersten Preis erlangen können.
Im Jahr 2018 sind sie bereits wiederholt in der Laeiszhalle in Hamburg aufgetreten.

In beiden Ensembles findet Nachwuchsförderung unter professioneller Anleitung auf hohem musikalischem Niveau statt.

 

Weitere Ensembles

Rock-/Pop-Chor

Leitung: Noud Hell

Termin: Dienstag 19.30 Uhr - 20.45 Uhr

“Sing in Harmony” heißt es für den Rock-Pop-Chor der Musikschule Kiel. Das Einstiegsalter für den Chor liegt bei 16 Jahren. Einmal wöchentlich treffen sich Gesangsbegeisterte, die Freude daran haben, Rock-, Pop-, Soul-, Jazz- und Musicalstücke gemeinsam zu singen. Die Freude und der Spaß stehen hier im Vordergrund. Wer gerne singt und ein bisschen musikalisches Gespür mitbringt, kann in die seit November 2017 bestehende Gruppe einsteigen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer sich den Chor anhören möchte, kann sich gern zur Chorprobe in den Konzertsaal setzen.

Bandcoaching

Die Band „Five Senses“ ist ein Beispiel dafür, wieviel Spaß Rockmusik machen kann.

Unter professioneller Anleitung von Rainer Engelmann probt die Band einmal pro Woche und spielt regelmäßige Auftritte.

Was die Musikschullehrer*innen den Jugendlichen an den einzelnen Instrumenten vermitteln, wird beim Coaching von Banderfahrenen Musikern zusammengesetzt.

Der persönliche Musikgeschmack der jungen Musiker*innen spielt bei der Auswahl der Stücke eine große Rolle.

Auftritte zur Kieler Woche auf der Jungen Bühne, zur Veranstaltungsreihe „School Band Jam“ der VdM-Musikschulen in Schleswig-Holstein 2018 in der Räucherei Kiel und dem Brunnenfest in Gaarden gehören u.a. zu den Live-Erfahrungen der Band.

Drumline

Leitung: Stefan Bihary

Termin: Montag 19 Uhr

Wer kennt sie nicht, die imposanten Auftritte mit den fetzigen Moves und Grooves der Drumlines von Künstlern wie z. B. Peter Fox? In der Schlagzeugabteilung der Musikschule Kiel wird das gemeinsame Trommeln in dieser Art und Weise gezielt unterrichtet. Der Schlagzeuger Stefan Bihary leitet die Gruppe an und begleitet sie im Unterricht und bei vielen Auftritten. Auch auf der Kieler Woche ist die Drumline bereits auf der Jungen Bühne aufgetreten. Das aktionsgeladene Trommeln in der Gruppe ist eine perfekte Ergänzung für Trommler/innen, die sonst nur am Drumset sitzen, aber auch für welche, die nicht am Drumset sitzen wollen.  

Gospel-Chor

Leitung: Regina Wunderlich

Termin: Freitag 18.15 - 19.15 Uhr

„Oh Happy Day“ lautet das Motto des neuen Angebots an der Musikschule Kiel. Die Sängerin Regina Wunderlich leitet seit einigen Jahren den Chor „Best Agers“. Nun hat die erfahrene Gesanglehrerin ein neues Chorformat ins Leben gerufen. Das Repertoire beinhaltet Spirituals und Gospels in verschiedenen Sprachen. Traditionelle afrikanische Stück fließen ebenfalls ein. Alle, die über den gemeinsamen Gesang in der Gruppe Glücksmomente erleben möchten, sind herzlich willkommen.

Weltmusikensemble

Leitung: Stefan Back

Start: 12. September 2019

Termin: Donnerstag 18.30 - 19.30 Uhr

Kosten: 15 € pro Person im Monat (ermäßigt: 10 €).

Dass es an der Kieler Musikschule Ensembles der klassischen Musik und der Popularmusik gibt, ist vermutlich vielen Menschen bekannt. Seit Februar gibt es auch ein Ensembleangebot im Bereich der Weltmusik.

Der Begriff Weltmusik ist recht vage. Einerseits wird darunter die Mischform westlicher und nichtwestlicher Musik verstanden, die sich im Zuge der Globalisierung fortschreitend entwickelt. Andererseits wird damit auch die Summe der verschiedenen Musiken der Welt bezeichnet.

Ein Vertreter des Genres ist die Berliner Band 17 Hippies, die unter anderem osteuropäische Melodien mit französischem Chanson und amerikanischer Folkmusik vermischt.

In dem Ensemble an der Musikschule Kiel wird ein bunter Mix aus folkloristischen Melodien, Klezmer, Gypsy-Jazz, Stücken aus dem Balkan und dem vorderen Orient, aber auch das eine oder andere deutsche Volkslied gespielt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer darf Stücke vorschlagen, die nach Abstimmung mit der Gruppe vom Leiter Stefan Back für das Ensemble arrangiert werden. Im Vordergrund stehen dabei schöne Melodien, spannende Arrangements und das Gefühl, mitschwingen zu wollen.

Das Ensemble sucht noch Verstärkung. Mitmachen können alle, die ihr Instrument einigermaßen gut beherrschen und Lust auf schöne Musik aus allen Ecken dieser Welt haben.