Rückblick auf die 1. Kieler Klimawoche

11. - 17. September 2021

Was wird in Kiel bereits für Klimaschutz getan? Was muss noch passieren? Wo und wie können Sie mitmachen? Zahlreiche Akteur*innen haben mit uns auf der 1. Kieler Klimawoche Antworten auf diese Fragen gegeben.

Am Freitagabend, den 17. September haben wir die 1. Kieler Klimawoche mit einer Podiumsdiskussion zum nachhaltigen Konsum und einem „Klima-Varieté“ beendet. Sieben Tage lange haben Kieler*innen online und bei Veranstaltungen vor Ort die vielfältigen Aspekte des Klimaschutzes in Kiel erlebt – und selbst aktiv werden.

Mit über 80 Angeboten zu den Themen Klimaschutz, Zero Waste, Mobilität, Stadtentwicklung, Konsum und Energie hat die Klimawoche ein überaus abwechslungsreiches Programm geboten: Vorträge, Diskussionsrunden, Führungen, Workshops für Schulen, Lesungen, sowie zahlreiche DIY- und Mitmachangebote wurden gut angenommen und sorgten für viele positive Rückmeldungen durch die Besucher*innen.

 

 

Impressionen der 1. Kieler Klimawoche
Eröffnung der Klimawoche auf dem Segelschiff Freedom
Foto: Frank Peter
1/3
Botschafter der Klimawoche Michael Walther
Foto: Frank Peter
2/3
Umweltdezernentin Doris Grondke bei der Podiumsdiskussion der Klimawoche
Foto: Frank Peter
3/3

Die Initiatorin der Klimawoche, Umweltdezernentin Doris Grondke, zieht ein positives Fazit: „Klimaschutz ist eine Aufgabe, die uns alle angeht. Mit der Kieler Klimawoche möchten wir dazu beitragen, das Thema noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Und wir wollen aufzeigen, was bereits getan wird, wo die zukünftigen Herausforderungen für eine Kommune liegen werden – aber auch, wo jede*r Einzelne mit anpacken kann. Die Erwartungen an die hochkarätig besetzten Fachvorträge im Forum für Baukultur wurden übertroffen, haben den Blick auf die Schnittstelle von Stadtentwicklung, Bauen und Klimaschutz geweitet und neue Impulse für Kiel gesetzt.“

An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei allen Partner*innen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass die Klimawoche in dieser Vielfalt stattfinden konnte!

 

Nach der Klimawoche ist vor der Klimawoche

Wir freuen uns über das Interesse der Kieler*innen am Klimaschutz, das in der Klimawoche sichtbar geworden ist. Im Jahr 2022 soll die 2. Kieler Klimawoche stattfinden. Dazu werten wir die Erfahrungen und Rückmeldungen aus und lassen die Ergebnisse in die Planung der 2. Kieler Klimawoche 2022 einfließen. Vielen Dank für all die konstruktiven Rückmeldungen, die uns helfen die nächste Klimawoche noch besser zu machen.

Wir sehen uns auf der 2. Kieler Klimawoche!


Die Livestreams hier ansehen


Grußwort von Doris Grondke

Doris Grondke
Doris Grondke, Stadträtin für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt

Mit dem Ziel, Klimaschutz stärker ins öffentliche Bewusstsein zu tragen und möglichst alle Kieler*innen zu erreichen, habe ich die 1. Kieler Klimawoche initiiert.

Denn Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Gemeinsam mit der quirligen und großen Nachhaltigkeits- und Klimaschutzszene Kiels machen wir die Stadt fit für morgen.

Mit dem vielfältigen Programm der Klimawoche – von nachhaltigem Konsum über Energie bis hin zur Stadtentwicklung – machen wir deutlich: Beim Klimaschutz kann jede*r einen Beitrag leisten!

Ich freue mich Sie bei der 1. Kieler Klimawoche begrüßen zu dürfen!

Botschafter Michael Walther

Michael Walther
Michael Walther, Extremsportler, Umweltaktivist und Botschafter der 1. Kieler Klimawoche

Extremsportler und Umweltaktivist Michael Walther ist Botschafter der 1. Kieler Klimawoche. Mit dem "Zero Emissions Projekt" verbindet Walther sein Klimaschutzengagement mit dem Wassersport und weckt dadurch bei vielen Menschen ein erhöhtes Interesse an Umwelt- und Klimaschutz.

„Klimaschutz muss Zielgruppen erreichen, die sich bisher nicht mit Klimawandel, Vermüllung und Übersäuerung der Ozeane oder Einsparung von Ressourcen beschäftigt haben“, so der Wahl-Kieler Michael Walther. „Die Kieler Klimawoche hat genau diesen Ansatz. Deshalb übernehme ich dafür sehr gern die Botschafter-Rolle“.


Programm-Highlights

Das Programm der Klimawoche spiegelt die Vielfältigkeit von Klimaschutz und den damit verbundenen Aktivitäten in Kiel wieder. Daher sind am Programm auch viele verschiedene Personen und Akteur*innen beteiligt.




Samstag, 11.9.

10:00 – Segeln mit der Kraft der Sonne

10:30 – Radtour: Klimafreundlich durch Kiel (10 km)

15:00 – Die Helden der Meere

17:00 – Eröffnung der 1. Kieler Klimawoche

Sonntag, 12.9.

10:00 – Segeln mit der Kraft der Sonne

11:00 – Werde Teil des KLIMACHER*IN-Teams!

12:00 – Müllmonster Marionetten

15:00 – Diskussion "Kiel -Klimaneutral bis 2035?!"

16:00 – Fridays for Frida - Lesung auf der Freedom

16:00 – Stromsparer gesucht - mit effizienten Haushaltsgeräten Strom & Geld sparen

17:00 – Förderprogramm Kühlgeräte-Austausch für Kieler Haushalte


Montag, 13.9.

11:00 – Führung über das Klärwerk Bülk

14:00 – Kommunale Wärmeplanung in Kiel

15:00 – Energieberatung der Verbraucherzentrale

16:00 – Smarthome

16:30 – ZERO EMISSIONS - Ursachen, Auswirkungen & Maßnahmen gegen den Klimawandel

17:00 – Lebensmittel gehören nicht in den Müll - warum werfen wir so viel weg?

17:00 – Bürgerbeteiligung konkret & innovativ - der Bürgerenergiefonds Schleswig-Holstein

17:00 – Mieterstrom: Kieler Dächer haben mehr drauf!

17:30 – E-Mobilität in Kiel - Entwicklungen & Fördermöglichkeiten

18:00 – Vorstellung des Projektes "Klimaforum in Kiel"

19:00 – Podiumsdiskussion: Energiewende - Wie sehen die Energieinfrastrukturen der Zukunft aus? (Live-Stream)


Dienstag, 14.9.

11:00 – Auf neuen Wegen: Wie Städte CO2-neutral & ressourcenschonend gebaut werden können

14:00 – Klimarallye durch die Kieler Innenstadt

16:00 – Müllverbrennung Kiel, Aktiver Umwelt- & Klimaschutz: Abfall entsorgen - Energie erzeugen

16:00 – Glücksrad- und Gewinnspiel-Aktion "Klimaschutz mit Genuss"

16:00 – Müllmonster Marionetten

17:00 – Mehr Sauberkeit in der Nachbarschaft

17:00 – Heb ab mit Deiner Idee - Von der Idee hin zum finanzierten Projekt

18:00 – Treffen der Bürgerinitiative Klimanotstand

19:00 – Podiumsdiskussion: Klimaschutz trifft Stadtentwicklung - Diskussion im Rahmen der "Kieler Perspektiven" (Livestream)



Mittwoch, 15.9.

11:00 – Führung über das Klärwerk Bülk

12:00 – Wiedereröffnung Energietreff Auguste von klimagaarden

11:00 – Führung über das Klärwerk Bülk

14:00 – Dein Handabdruck

16:00 – Eine Stunde für das Klima! Lesung für Kinder ab 5 Jahren.

16:00 – Auf den Spuren der Energie- und Mobilitätswende im Energiequartier Elmschenhagen-Süd

17:00 – Dach- und Fassadenbegrünung. Wirkung, Praxisbeispiele, Beachtenswertes

17:00 – Biomassestrategie KielRegion

17:00 – Klimawandel und Klimaanpassung in der Küstenstadt Kiel

17:00 – "Klimabewusstsein erden - Mut wächst" - ein Projekt der Nordkirche

17:00 – Klimawandel vor der Haustür - was kann ich tun?

17:00 – Müllmonster Marionetten

18:00 – Kinofilm "2040 - Wir retten die Welt"

19:00 – Kneipen-Klima-Quiz

19:00 – Podiumsdiskussion: Mit Freiraum Stadt machen (Livestream)


Donnerstag, 16.9.

12:00 – Die BluePort Strategie des Seehafen Kiels (Landstrom)

14:00 – BioMare DIY-Workshop

14:00 – Klimafreundliche Mobilität in der KielRegion - Die SprottenFlotte

14:00 – E-Bus erleben

16:00 – Klimarallye durch die Kieler Innenstadt

16:00 – Müllverbrennung Kiel, Aktiver Umwelt- & Klimaschutz: Abfall entsorgen - Energie erzeugen

16:00 – Wärmewende aktiv mitgestalten

16:00 – Erneuerbare Energie- und Wärmegeneration mittels vertikaler Windturbine im norddeutschen Raum

16:00 – Wärmewende aktiv mitgestalten

16:30 – Der große Thermostat: Wie die Erde ihr Klima langfristig reguliert

17:00 – Tatort Wohnung: Als Baukriminalist dem Schimmel auf der Spur

17:00 – Rundgang Mobilitätsstationen Hauptbahnhof, Rungholtplatz & Tilsiter Platz

17:30 – Auftakt der Managementphase des Olympiazentrums Energiequartier nach KfW 432

19:00 – Podiumsdiskussion: Mobilität in Stadt, Land und Wasser (Livestream)

20:00 – Mehr Energie gemeinsam: Energiewende in Bürgerhand


Freitag, 17.9.

12:00 – E-Bus erleben

14:00 – Was passiert mit meinem Abfall? (Handy-Rohstoffe)

14:00 – Natürlich sauber: DIY Workshop zur eigenen nachhaltigen Putzmittelherstellung

14:00 – Klimaschutzwerkstatt und Auftakt zum Sanierungsmanagement im Energiequartier Projensdorf

15:00 – Klimarallye durch die Kieler Innenstadt

15:00 – Potenziale alternativer Werkstoffe und ihre Einsatzgebiete

15:00 – Fitte Räder, fittes Klima: RADup macht die Räder fit fürs Stadtradeln!

16:00 – 7 Fragen zum Klimawandel und seine Folgen

16:00 – Klimafreundliche Geldanlage (Vortrag)

16:00 – Kiel auf dem Weg zu einer internationalen und nachhaltigen Stadt

16:30 – Urbane Lebensmittelproduktion - Marktschwärmer on Tour

17:00 – Kleidung und Klima

17:45 – Klimaschutz schmeckt! Klimagesunde Ernährung im Alltag

18:30 – Gretas Klimagerechtigkeit - Online-Workshop für Lehrkräfte & andere

19:00 – Podiumsdiskussion: Weniger ist mehr? Zero Waste & Nachhaltiger Konsum (Livestream)

20:00 – Klima-Varieté





Schul-Angebote – 1. Kieler Klimawoche

Währender der 1. Kieler Klimawoche gibt es verschiedene Angebote, die sich speziell an Schüler*innen bzw. ganze Schulklassen richten, unter anderem:

  • Das stiftungsfinanzierte Programm SEEd (Social Entrepreneurship Education) bietet Workshops für Schulklassen an, um neue Lernmethoden und einen sozialunternehmerischen Ansatz an Schulen zu bringen.
  • Klimafrühstück, Klimarallye oder Workshop bietet der Verein "Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V.
  • Im Studiokino gibt es Vorführungen des Films "2040 - Wir retten die Welt" für Schulklassen.

Die Angebote sind kostenfrei, lediglich eine Anmeldung ist vorher nötig.

 


Organisatorisches: Gut zu wissen

Bei Präsenzveranstaltungen geben Sie bitte Kontaktdaten zur Nachverfolgung im Sinne der Corona-Verordnung an. Die entsprechenden  Datenschutzhinweise finden sie hier.

Die Teilnehmer*innenzahlen der Präsenz-Veranstaltungen sind begrenzt.

Kontakt

Fragen zur Klimawoche?
Schreiben Sie uns!


Nichts mehr verpassen!

Wenn Sie auf dem Laufenden zur Kieler Klimawoche und zum Thema Klimaschutz in Kiel bleiben wollen: Abonnieren Sie unseren Messenger-Dienst, der Sie immer mit den wichtigsten Infos auf dem Laufenden hält.

 
Bleiben Sie auf dem Laufenden

Lieber per E-Mail?
Sie möchten Informationen per Mail bestellen? Oder Sie möchten uns auf etwas aufmerksam machen? Nutzen Sie gern das Masterplan-Kontaktformular .