Feuerwehr & Rettungsdienst

Die Feuerwachen in Kiel

Hauptfeuerwache am Westring

Auf dem Gelände der Feuer- und Rettungswache am Westring ist ein Standardlöschzug der Berufsfeuerwehr Kiel stationiert. Für besondere Einsätze und Spezialaufgaben stehen verschiedene Wechselladerfahrzeuge mit Abrollbehältern und ein Arbeitswagen zur Verfügung.

Es befinden sich hier weiterhin ein 24 Stunden besetzter Rettungswagen und ein Infektions-Krankentransportwagen, der bei Bedarf besetzt wird.

Die Feuerwache ist rund um die Uhr mit mindestens 20 Feuerwehrfrauen und -männern besetzt. Diese rücken in der Regel 90 Sekunden nach Alarm zum Einsatzort aus.

In den Gebäuden der Hauptfeuerwache befindet sich ebenfalls die Integrierte Regionalleitstelle Mitte. Hier werden die Notrufe aus der Landeshauptstadt Kiel sowie aus den Kreisen Rendsburg-Eckerförde und Plön entgegengenommen.

Das Einsatzgebiet der Hauptfeuerwache erstreckt sich über das Stadtgebiet nördlich der Kieler Förde.

Das Zentrallager für Material und Medizintechnik, die Schlauch-, Funk- und Kfz- Werkstatt befinden sich, wie die Kleiderkammer und Verwaltung ebenfalls in den Räumen am Westring.

 Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Kiel
Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Kiel, Foto: Janina Pelz

Feuer- und Rettungswache Ost

Die Feuer- und Rettungswache Ost befindet sich in der Röntgenstraße im Stadtteil Kiel-Gaarden. Hier sind ein Standardlöschzug der Berufsfeuerwehr Kiel sowie ein 24 Stunden besetzter Rettungswagen stationiert.

Aufgrund der Atemschutzwerkstatt wird der Gerätewagen Atemschutz von dieser Wache besetzt. Die Feuerwache ist rund um die Uhr mit 19 Feuerwehrfrauen und -männern besetzt. Diese rücken in der Regel 90 Sekunden nach Alarm mit dem Löschfahrzeug oder dem Rettungswagen zum Einsatzort aus.

Das Einsatzgebiet der Feuer- und Rettungswache Ost erstreckt sich über das Kieler Stadtgebiet südlich der Förde. Neben der Atemschutzwerkstatt sind hier die Kfz-Werkstatt und die Ausrüstungskammer der Feuerwehr Kiel integriert.
 


Feuerwache Nord

Die Feuerwache Nord befindet sich in der Boelckestraße im Stadtteil Kiel-Holtenau. Bis zur Fertigstellung eines geplanten Neubaus im Jahr 2021 erfolgt die Unterbringung in Bestandsgebäuden und Containeranlagen auf dem Gelände des Flughafens Kiel.

Rund um die Uhr versehen acht Feuerwehrfrauen und –männer Ihren Dienst. Sie rücken innerhalb von 90 Sekunden mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einem Hubrettungsfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug aus.

Das Einsatzgebiet erstreckt sich auf die Stadtteile nördlich des Nord-Ostsee-Kanals sowie auf die südlich davon gelegenen Stadtteile Kiel-Wik und Kiel-Projensdorf sowie bei Bedarf auf das gesamte Kieler Stadtgebiet und das Umland.

Auf besondere Anforderung wird die Flughafenfeuerwehr unterstützt.

Im geplanten Neubau ist neben der Stationierung von Rettungswagen auch die Unterbringung von speziell ausgebildeten Einsatzkräften und Ausrüstung der maritimen Notfallvorsorge vorgesehen.

 

Löschzug Nordwache
Löschzug der Nordwache