Wirtschaftsbüro Gaarden

Projekte

Das Wirtschaftsbüro Gaarden möchte den Wirtschaftsstandort Gaarden sichern und ausbauen. Dies geschieht in enger Kooperation mit Partnern. Hier können Sie sich über die verschiedenen Projekte informieren.


Gewerberaumbörse Gaarden

Kostenlose Plattform für Anbietende & Suchende

Mit der Gewerberaumbörse Gaarden bieten wir Eigentümer*innen sowie Vermieter*innen  eine Plattform, ihre gewerblich nutzbaren Immobilien zu präsentieren.

Suchende haben so die Möglichkeit, ein passendes Objekt zu finden. Das Wirtschaftsbüro Gaarden realisiert die Gewerberaumbörse Gaarden in Kooperation mit der Kieler Wirtschafts- und Strukturförderungsgesellschaft mbH.

Zu den Angeboten der Gewerberaumbörse Gaarden.
 
 
Sie möchten ein Objekt anbieten? Dann klicken Sie hier.

Noch nichts gefunden? Dann klicken Sie hier.
 


Kontakt

Jasmin Tarhouni


Kultur- und Kreativwirtschaft

Kreativität, Kultur, Kunst im öffentlichen Raum - Schlagwörter, die mittlerweile nicht mehr wegzudenken sind, wenn es um die Entwicklung von Städten und Quartieren geht. Der Kultur- und Kreativwirtschaft wird immer mehr Bedeutung und Aufmerksamkeit zugeschrieben, gilt es doch, die Wettbewerbsfähigkeit von Städten zu stärken.

Die Verankerung der Kultur- und Kreativwirtschaft gehört zu den Aufgabengebieten des Wirtschaftsbüro Gaarden. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unseren laufenden und abgeschlossenen Projekten in diesem Bereich.
 


Erfassung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Kiel-Gaarden

Kiel-Gaarden ist - mehr als erwartet - ein beliebter Standort für Unternehmen und Kleinstunternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das ist die zentrale Botschaft einer Untersuchung, die im Rahmen eines studentischen Praktikums im Wirtschaftsbüro Gaarden verfasst wurde.

Der Endbericht zu Kultur- und Kreativwirtschaft in Gaarden
Kultur- und Kreativwirtschaft in Gaarden

Der auf einer Online-Umfrage basierende Bericht gibt darüber hinaus einen aktuellen Überblick über die ansässigen Kultur- und Kreativbetriebe in Gaarden. Er wird ebenfalls in das städtische Projekt „Standortbezogene Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Landeshauptstadt Kiel“ einfließen.
 
Der Bericht und die dazugehörigen Anlagen können im Folgenden heruntergeladen werden:

Bericht "Erfassung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Gaarden"

Fragebogen an die Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft

Anschreiben an die Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft
 


Streetart

Die Gestaltung von Fassaden mit Graffiti kann ein Instrument sein, das den Standort kreativ belebt. Ein Pilot-Projekt, das über das Wirtschaftsbüro Gaarden und die Initiative „Wohnwert Gaarden“ angestoßen wurde, ist die Gestaltung von Häuserfassaden und Stromkästen rund um den Kirchenweg.

SAT.1 Regional-Beitrag vom 19. September 2016
 


Gaardener Info-Schaufenster

Das Gaardener Info-Schaufenster ist ein Projekt des Wirtschaftsbüro Gaarden und wird unterstützt durch ehrenamtliches Engagement von zwei Gaardener Bürgern.

Unter dem Motto „Gaarden stellt sich vor“ bietet ein dauerhaft leerstehendes Schaufenster eines Gaardener Unternehmers, Gaardener Vereinen, Verbänden u.a. die Möglichkeit, auf ein Thema aufmerksam zu machen und für ein Projekt zu werben.

Das Wirtschaftsbüro Gaarden und das Büro Soziale Stadt Gaarden sind fester Bestandteil der Info-Flächen und informieren Gaardenerinnen und Gaardener über neue Projekte, Veranstaltungen und Schulungstermine oder freie Gewerbeflächen in Gaarden.  


Stadtteil-Rundgänge

Das Wirtschaftsbüro Gaarden möchte mit den Stadtteilrundgängen auch Menschen, die nicht in Gaarden leben, für die Interessen der Gaardenerinnen und Gaardener gewinnen und Gaarden aus unbekannter Perspektive zeigen.

Es stehen Streifzüge durch Gaardens Straßen und Grünanlagen, der Blick von oben und themenbezogene Touren auf dem Programm. Bei Fragen und Interesse an unseren Rundgängen können Sie sich gerne an das wirtschaftsbüro Gaarden wenden.
 


Gaarden-Tour

Die Gaarden-Tour dient dazu, Menschen auf Gaarden aufmerksam zu machen und die vorhandenen Potentiale und die Herausforderungen selbst zu sehen und zu erleben.

Die Teilnehmenden werden von Station zu Station mit Informationen versorgt und machen sich selbst einen Eindruck. Niemand soll hier per se überzeugt werden, Gaarden aus einer vorgegebenen Perspektive zu sehen.

Wussten Sie, dass man vom AWO-Hochhaus, Sandkrug, einen beeindruckenden Rundumblick über Kiel hat?

  • Wann sind die Stadtteile Gaarden-Ost und Gaarden-Süd in Kiel eingemeindet?
  • Was sagen ihnen die Begriffe „Klösterlich Gaarden“ Hemmingshestorpe und „Fürstlich Gaarden“ Wulfsbrooke?
  • Wonach sind der Vinetaplatz und die Elisabethstraße benannt?

Es ist eine Tour von der Vergangenheit bis in die Gegenwart, für Jeden ist etwas dabei.

Auch für 2017 werden wieder zwei Termine für die Touren angeboten. Diese werden dann an dieser Stelle veröffentlicht. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Touren starten jeweils am AWO-Hochhaus, Sandkrug, mit einem einmaligen Blick über Kiel. Im Anschluss können verschiedene Stationen angelaufen werden, die von den jeweiligen Trägern selbst vorgestellt werden.

Geplant und durchgeführt wird die Tour von Çetin Yıldırım-von Pickardt (Wirtschaftsbüro Gaarden)
.
 


Ersti-Rundgänge

Seit dem Wintersemester 2014/15 bietet das Wirtschaftsbüro in Kooperation mit dem städtischen Wissenschaftsreferat und dem Büro Soziale Stadt Gaarden Touren durch den Stadtteil für Erstsemester an.

Vorurteile und Befangenheiten gegenüber dem Quartier können am besten abgebaut werden, wenn eigene Eindrücke gewonnen werden.

Gemeinsam mit den Studierenden wird der Stadtteil erkundet, eingekauft, Tee getrunken und orientalisches Gebäck gegessen, während neben den Organisatoren Ur-Gaardener über ihren Stadtteil berichten.

Jenes Image-Instrument kommt nicht nur bei Studierenden überaus gut an. Die kostenlosen Führungen finden jeweils zum Wintersemester statt. 
 


Tatort Kultur

Im Rahmen des Gaardener Kulturfrühlings veranstaltete das Wirtschaftsbüro Gaarden einen kulturellen Stadtteilrundgang unter dem Motto "Tatort Kultur".

Auf einem 1,5-stündigen Rundgang wurden die einschlägigen Kulturorte in Gaarden gezeigt, interessante Infos und Flyer ausgeteilt und ein Blick hinter die kreativen Kulissen gewährt. Und als Schmankerl wurden Eintrittskarten für die Räucherei und den Mediendom verlost. Für das Frühjahr 2017 ist erneut ein Rundgang geplant.

Auf Anfrage haben wir schon viele weitere Rundgänge durchgeführt: Studentengruppen aus dem In- und Ausland, politische und wirtschaftliche Delegationen aus dem In- und Ausland, Eigentümergruppen, Geschäftsleute, (Neu-)Kieler und Gaardener.


Winterbeleuchtung für Gaarden

Unter der Trägerschaft der Türkischen Gemeinde Schleswig-Holstein bekommt die Elisabethstraße eine neue, auf LED-Technik basierende, Winterbeleuchtung.

Verschiedene Institutionen und Organisationen, insbesondere die KWG, die Förde Sparkasse, die Technische Fakultät, die Volksbank sowie die Kaufmannschaft unterstützen das Projekt.

Das Wirtschaftsbüro Gaarden hat das Projekt initiiert, geplant und hilft bei der Umsetzung.

Ebenfalls unterstützt wird das Projekt durch das Quartier-Sanierungsprojekt "Klimagaarden", das von dem städtischen Baudirektor Peter Warthenpfuhl (Dezernat II) geleitet wird.

Allen, die zu der Finanzierung der Winterbeleuchtung beigetragen haben, ein großes Dankeschön!


Friendly Flats

In Kooperation mit der Fachhochschule Kiel entstand eine Webseite für wohnungssuchende Studierende, Auszubildende und Flüchtlinge.

Auf Anregung des Wirtschaftsbüro Gaarden entwickelten die beiden Multimedia-Studenten Maksim Lichutin und Nikolai Posanok die Webseite Friendly Flats. Auf der Webseite sind - neben klassischen Mietwohnungen - auch Wohnen gegen Hilfe, Zimmer zur Zwischenmiete und Wohnen gegen ein Dankeschön zu finden sind. Die Nutzung der Plattform www.friendly-flats.de ist kostenlos.

KN-Artikel "Freundliche Wohnungen nicht nur für Flüchtlinge" von Martin Geist


Türkische Unternehmerinnen am Wirtschaftsstandort Kiel

Im Rahmen der Beziehungen der Landeshauptstadt Kiel mit der Schwesterstadt Antakya ist es zu einem engen Kontakt mit den türkischen Unternehmerinnen gekommen.

An der Idee einer gegenseitigen Vermarktung regionaler Produkte arbeitet auch das Wirtschaftsbüro Gaarden mit.

KN-Bericht "Türkische Unternehmerinnen kamen mit vielen Ideen an die Förde".


Kieler Honig

Die Initiative Kieler Honig, bestehend aus den fünf jungen Männern Sebastian, Benny, Flo, Daniel und Paul, imkern seit dem letzten Frühjahr auf den Dächern Kiels.

Seit kurzem tun sie das auch in Gaarden. Hier ist, durch die Vermittlung von Jasmin Tarhouni vom Wirtschaftsbüro Gaarden, ein gemeinsames Stadtimkerprojekt mit dem Kinder- und Jugendhilfe Verbund Kiel (KJHV) entstanden.

Ziel ist es, die stadtimkerliche Praxis mit der sozialen Arbeit des KJHV zu verbinden.

Mehr Informationen finden Sie unter www.kielerhonig.de.


StattAuto für Gaarden

Die clevere Lösung für alle Menschen, die nicht täglich aufs Auto angewiesen sind, heißt CarSharing. Bundesweit nutzen bereits über 250.000 Menschen in über 300 Orten Angebote von CarSharing Organisationen.

Derzeit betreibt die StattAuto EG in Kiel neun Stationen auf dem Westufer. Für Nutzer/innen vom Ostufer liegt die nächstgelegene Station bislang am Kieler Hauptbahnhof.

Das wird sich nun bald dank der Unterstützung des Wirtschaftsbüro Gaarden und des Büro Soziale Stadt Gaarden ändern: Eine neue StattAuto-Station mit zwei Fahrzeugen eröffnet im April vor der Kieler Volksbank in der Elisabethstraße 44.

Weitere Infos hierzu finden Sie unter www.stattauto-mobil.de


Gestaltung Schaufensterflächen

Eines der Ziele des Wirtschaftsbüro Gaarden ist die Attraktivierung des Wirtschaftsstandortes Gaarden. Infolgedessen wurden ausgesuchte Schaufensterflächen von einer erfahrenen Gestalterin für visuelles Marketing neu dekoriert.

Mit diesem Projekt sollen weitere Unternehmer*innen sensibilisiert und motiviert werden, ihre Schaufenster ansprechend zu präsentieren.


Energetische Quartierssanierung in Gaarden

Das Wirtschaftsbüro Gaarden ist Partner des städtischen Projektes „Energetische Stadtsanierung im Quartier Zentrales Gaarden“.

Ausführliche Informationen hierüber finden Sie unter www.klimagaarden.de.

Kontakt

Wirtschaftsbüro Gaarden
Vinetaplatz 2
24143 Kiel

0431 9799534-0

 

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 9 - 17 Uhr
und nach Vereinbarung (ebenfalls in den frühen Abendstunden

 

 

Teamkoordination

Jasmin Tarhouni
Diplom Geographin (Deutsch, Englisch)

0431 9799534-1

 

Berater: Existenzgründung und Unternehmensförderung

Cetin Yildirim von Pickardt
Dipl. Jurist (Deutsch, Türkisch, Englisch)

0431 9799534-2

 

Studentische Hilfskraft

Andrea Jaeger
B.Sc. Geographie, B.A. Politikwissenschaft
(Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch)

0431 9799534-3