Ehrenbürger*innen

Die Ehrenbürgerwürde ist die höchste Auszeichnung, die die Landeshauptstadt Kiel vergibt. Sie geht in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück, als die Stadt nur ausgewählten Einwohnern das Bürgerrecht verlieh und die Verleihung eines Bürgerrechts ehrenhalber daher eine besondere Würdigung war. Konsequenterweise verlieh die Stadt zunächst ausschließlich Persönlichkeiten das Ehrenbürgerrecht, die die Stadt verließen oder formal nicht Bürger der Stadt waren, wie insbesondere Universitätsangehörige.

Erstmals wurde 1841 mit dem Ökonomen Georg Hanssen ein Ehrenbürger ernannt. Als einzige Frau wurde bisher 1974 die vormalige Stadtpräsidentin Ida Hinz als Ehrenbürgerin geehrt. Im Auftrag des Stadtarchivs stellt die Historikerin Christa Geckeler die Lebensläufe der bereits verstorbenen Ehrenbürgerinnen und Ehrenbürger der Stadt Kiel vor.


Folgenden verstorbenen Personen wurde zu Lebzeiten das Ehrenbürgerrecht verliehen






 


Aberkannte Ehrenbürgerschaften

Oberbürgermeister*innen
Stadtpräsident*innen
Auch interessant
Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Stadtarchiv, Rathaus
Fleethörn 9
24103 Kiel

0431 901-3422