40 Jahre Frauennotruf Kiel e.V.

„noch immer – immer noch: eine künstlerische Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt“

Dienstag, 5. November 2019, 10 Uhr bis 18 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof

Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Im Rahmen der 2. Frauenbewegung und der Proteste gegen den §218 bildeten sich in den 1970iger Jahren in Kiel und vielen anderen Städten Frauenzentren. 1979 gründeten engagierte Frauen im Kieler Frauenzentrum eine „Notrufgruppe“, die schließlich ein eigener Verein wurde.

Anlässlich des 40. Jahrestages widmet sich das Kieler Stadtmuseum der Geschichte des Vereins und seines Widerstands gegen sexuelle Gewalt in Kiel. Neben einer Foto- und Film-Dokumentation bietet der Warleberger Hof der Künstlerin Renate Bühn Raum für ihre Exponate. Ihre Ausstellung unter dem Titel „noch immer – immer noch“ befasst sich auf künstlerische Weise mit dem Thema sexualisierter Gewalt gegen Frauen und Kinder, das auch nach 40 Jahren der Beratung und Präventionsarbeit nicht nur in Kiel noch immer zum Alltag unserer Gesellschaft gehört und dennoch verdrängt oder totgeschwiegen wird.

Gerade wegen der unveränderten Relevanz des Themas sucht Renate Bühn ihren künstlerischen Ausdruck in Installationen und Texten, die bisweilen drastisch und verstörend wirken können. Die Ausstellung regt zu Diskussionen und Empowerment an und schlägt den Bogen zur ersten Veranstaltungsreihe des Kieler Frauennotrufs vor 40 Jahren unter dem Titel „Wut macht Mut“.


Veranstalter

Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Weitere Termine
Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Stadt- und Schifffahrtsmuseum