Vera Cordes: Ich hätte da was für Sie - FÄLLT AUS!

Mittwoch, 2. Februar 2022, 20 Uhr bis 22 Uhr

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Die Veranstaltung fällt leider aus - bereits erworbene Karten können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Seit mehr als 20 Jahren ist Vera Cordes das Gesicht des erfolgreichen Gesundheitsmagazins Visite im NDR-Fernsehen. Ob Arthrose oder Fersensporn, Schwindel oder trockene Augen - es gibt kaum ein Gesundheitsproblem, mit dem sie in tausenden von Interviews mit Expert*innen nicht in Berührung gekommen ist. Gerne gibt sie ihr Wissen weiter und antwortet, wenn sie um Rat gefragt wird fast immer: "Ich hätte da was für Sie". Ein einfacher Bauchnabeltrick gegen Rückenschmerzen. Eine Haferkur, die vor Diabetes bewahrt oder eine kalte Gesichtsdusche, die das Immunsystem pusht. Die Medizinjournalistin weiß: Bevor bei Beschwerden und Erkrankungen sämtliche Register der modernen und nicht immer sanften Medizin gezogen werden, gibt es in vielen Fällen auch weniger belastende Maßnahmen zur Selbstbehandlung - einfach durchzuführen, hoch effektiv und oft ungewöhnlich.

Veranstalter: Andrea Jung Entertainment

Eintritt: VVK 19 Euro zzgl. VVK-Geb. / AK 24 Euro


Vorverkaufsstellen:

Infotresen Stadtgalerie Kiel/KulturForum, T. 0431 / 901 3400
Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel
Kartenreservierungen sind generell nicht möglich.

Welcome Center Kieler Förde, T. 0431 / 679100
Stresemannpl. 1-3, 24103 Kiel
Onlinebestellungen sind bis 5 Tage vor Veranstaltungstermin möglich.
Kartenreservierungen sind beim Welcome Center Kieler Förde generell nicht möglich.

(Links siehe unten)

Links

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Kulturforum