In der Schwebe

Übersetzung: Kristina Wydra & Jennifer Whigham

Im Archiv - Veranstaltung vom 24. Juni 2022

Studio im Schauspielhaus

Holtenauer Straße 103, 24105 Kiel


Mehr Infos

Benjamin und Isaac, zwei Geflüchtete, hängen in der Luft, ganz oben an der Fassade eines ungefähr dreißigstöckigen Hochhauses. Es ist Benjamins erster Tag als Fensterputzer. Und der erste, an dem er Isaac seit der Flucht wiedersieht. Was anfangs nach einem zufälligen Treffen aussieht, mutet zunehmend einem rachsüchtigen Kalkül an. Immer wieder will Benjamin seinen ehemaligen Freund auf ihre Flucht ansprechen, in der das Unsagbare geschah. Aber Isaac blockiert, er will nicht, dass die Vergangenheit ihn einholt. In dieser Bredouille kratzt er sich am Fuß und verliert dabei seinen Schuh. Kurz darauf ertönen Sirenen. Hat der Schuh jemanden auf der Straße unter ihnen erschlagen? Der Unfall zu ihren Füßen schleudert die beiden in ihrer Aufarbeitung der Vergangenheit schlagartig zurück in die Gegenwart und stellt damit möglicherweise auch ihre Zukunft in Europa aufs Spiel …

Mit »In der Schwebe« setzen wir nach »Amsterdam«  unsere Auseinandersetzung mit dem faszinierenden Werk der israelischen Dramatikerin Maya Arad Yasur fort. Joanna Nowinski, Regieassistentin am Schauspiel Kiel, zeigt mit der Arbeit ihr Regiedebüt.  

Premiere: 6. März 2022

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass im Rahmen der Inszenierung Vergewaltigung, Krieg und Flucht thematisiert werden.

Download: Gruppenbuchungsformular

Links


Veranstalter

Theater Kiel AöR
In Kooperation mit der Zentralen Bildungs- und Beratungsstelle für Migrant*innen e. V. und dem Zentrum für Empowerment und Interkulturelle Kreativität e. V.

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Theater Kiel