Wahlhelfer

Hinweise für Kiel:

Ehrenamt für einen Tag: Wahlhelfer*innen
Es gibt bereits Freiwillige, die das Ehrenamt für einen Tag dankenswerterweise zu jeder Wahl ausüben. Nicht alle möchten aber zu jeder Wahl berufen werden oder haben zu einzelnen Wahlterminen keine Zeit. Es ist wichtig, dass sich weitere Kieler*innen freiwillig zur Verfügung stellen. Nur dann können wir davon absehen, Bürger*innen auf die gesetzliche Verpflichtung zur Übernahme eines Wahlhelferehrenamtes zu verweisen.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, für die
Wahlvorsteher*innen und deren Stellvertretungen bieten wir in den Wochen vor dem Wahltag Schulungen an, die Schulungsunterlagen sind zudem vor einer Wahl an dieser Stelle online abrufbar.

Aufgaben der Wahlvorstände

  • Stimmabgaben im Wählerverzeichnis abhaken
  • Stimmzettel ausgeben
  • Wahlkabinen und Wahlurnen beaufsichtigen
  • Den Wahlvorgang vor Störungen und Beeinflussungen schützen
  • Ab 18 Uhr die Stimmzettel auszählen
  • aus aktuellem Anlass: Überwachung der Einhaltung der Hygienemaßnahmen

Die Arbeit in den Urnenwahlbezirken beginnt mit einem gemeinsamen Treffen um 7.30 Uhr. Dort erfolgt die Einteilung der Vormittags- und der Nachmittagsschicht, denn alle Wahlvorstände setzen sich aus so vielen Personen zusammen, dass in zwei Schichten gearbeitet werden kann.

Die Briefwahlvorstände beginnen mit ihrer Arbeit erst am Nachmittag und haben nur eine Schicht.

Ab 18.00 Uhr zählen alle gemeinsam die Stimmzettel aus. Wichtig: Die Arbeit im Wahlvorstand endet erst nach korrekter Abgabe der Schnellmeldung.

Es wird soweit möglich darauf geachtet, dass Personen, die zum ersten Mal eingesetzt werden, jeweils erfahrene Wahlhelfer*innen zur Seite stehen. Am Wahltag sind aber auch die Mitarbeiter*innen des Wahlbüros für die Wahlvorstände rund um die Uhr erreichbar und helfen bei Fragen jeder Art.

Für Ihren Einsatz erhalten Sie ein Erfrischungsgeld von mindestens 40 Euro. Je nach Funktion, die Sie übernehmen, kann es auch mehr sein.

Wie kann ich Mitglied eines Wahlvorstands werden?

Da Wahlvorstände jeweils aus dem Kreis der Wahlberechtigten berufen werden, und die Voraussetzungen für die Wahlberechtigung von Wahl zu Wahl verschieden sind, können zur Kommunalwahl wie zur Landtagswahl nur Kieler*innen teilnehmen, die am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sind und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Für einen Einsatz in Kiel müssen Sie hier gemeldet sein.

Melden Sie sich gern unter  0431 901-2335  oder  0431 901-2371 , senden Sie eine E-Mail an wahlhelfer@kiel.de oder - ganz einfach - füllen Sie das bereitgestellte Online-Formular aus. Sie können dort (freiwillig) eine E-Mail-Adresse und / oder Handynummer angeben, damit wir Sie schneller und unkomplizierter erreichen können.

Die Berufung der Wahlvorstände beginnt Anfang Februar, die letzten Nachberufungen erfolgen bis kurz vor dem Wahltag. Wenn Sie von uns eingesetzt werden, bekommen sie nach Ihrer Meldung ein persönliches Schreiben, das alle erforderlichen Informationen, z. B. zu Ihrem Einsatzort, enthält.
 

Formular für Wahlhelfer*innen

An die Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Gemeindewahlbüro).

Zuständige Stellen in Kiel

Worum geht es?

Wahlhelfer/innen sind wahlberechtigte Bürger/innen, die am Wahltag in den Wahlvorständen als Wahlvorsteher/in und Beisitzer/innen die Wahlhandlung leiten und das Wahlergebnis im Wahlbezirk feststellen.

Die Tätigkeit in einem Wahlvorstand ist ein Ehrenamt, zu dem die Gemeindewahlbehörde beruft; die Übernahme kann nur aus wichtigen Gründen abgelehnt werden.

Hinweise für Kiel:

Die Kieler Wahlvorstände bestehen aus je 6-10 Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, darunter die Wahlvorsteherin/der Wahlvorsteher, die Schriftführung sowie deren Stellvertretungen. Sie stellen die ordnungsgemäße Wahlhandlung sicher, geben die Stimmzettel aus und stellen durch Auszählung das Ergebnis fest. Das Kieler Wahlbüro beruft alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Bevorzugt werden Wahlhelfer eingesetzt, die sich freiwillig zu diesem Ehrenamt melden.

Grundsätzlich kann jeder Wahlberechtigte Wahlhelfer werden. Bei Europawahlen: Deutsche und EU-Bürger ab 18 Jahren. Bei Bundestagswahlen: Deutsche ab 18 Jahren. Bei Landtagswahlen: Deutsche ab 16 Jahren Bei Kommunalwahlen und Oberbürgermeisterwahlen und Bürgerentscheiden: Deutsche und EU-Bürger ab 16 Jahren. 

Wahlhelfer müssen sich nicht den ganzen Tag im Wahllokal aufhalten. Im Wahlvorstand arbeiten immer erfahrene Ehrenamtler mit und es werden zudem genügend Personen eingesetzt, um eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht zu besetzen.

Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer erhalten ein Erfrischungsgeld von 40 €.

  https://www.kiel.de/wahlen


Bitte beachten Sie: Maskenpflicht gilt weiterhin in Räumen der Einwohner*innen-Angelegenheiten, Führerscheinstelle, der Kfz-Zulassung und im Immigration Office.

Zuständige Stellen

Auch interessant

Bankverbindung & Postanschrift

Förde Sparkasse
IBAN:
DE03 2105 0170 0000 1000 16
BIC:
NOLADE21KIE

Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihren Überweisungen den Verwendungszweck wie das Kassenzeichen (zum Beispiel 01000900...-001-1) oder die Rechnungsnummer (zum Beispiel 5904001000) anzugeben. Vielen Dank.

 
Postanschrift der Stadtverwaltung:

Landeshauptstadt Kiel
Postfach 1152
24099 Kiel

 

Die Nummer, die alles weiß

Logo 115 - Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr.

Sie sind nach Kiel gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es eine Telefonnummer, die alles weiß: 115 - die einheitliche Behördennummer