Wirtschaftsbüro Gaarden

Projekt: Reparatur-Café

Reparieren & schnacken im Café

Abfallvermeidung, Energieeinsparung und Recycling - Themen, die immer wieder unseren Alltag bestimmen. Ein Grund, warum die Gaardenerinnen und Gaardener aus der Not eine Tugend gemacht und Gaardens Reparatur-Café ins Leben gerufen haben.

Wackelige Stühle, defekte Toaster oder stumme Radios werden hier wieder fit gemacht. Ganz nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ lernen die Besucherinnen und Besucher, ihre mitgebrachten Dinge in der temporären Selbsthilfewerkstatt zu reparieren.

Das Reparatur-Café findet jeweils samstags von 13 - 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus / Vinetazentrum (Elisabethstraße 64) statt.


Termine 2017

  • 25. November


Termine 2018
  •  10. März
  • 2. Juni
  • 22. September
  • 10. November

Wenn Sie künftig online eingeladen werden möchten, senden Sie eine E-Mail mit dem Text "Verteiler Reparatur-Café" an .


Reparatur-Café - Was ist das eigentlich?

Wer kennt das nicht? Auf einmal kocht die Kaffeemaschine nicht mehr, das Radio gibt keinen Ton von sich und der Fön hat auch seinen Geist aufgegeben.

Was also tun - wegwerfen?

Nein, denn Reparieren in sogenannten Reparatur-Cafés liegt im Trend. Dort treffen Menschen, die etwas zu reparieren haben, auf Menschen, die reparieren können.

Kaffee und Kuchen versüßen die Wartezeit und laden zu Fachsimpelei und netten Gesprächen ein.

Im Reparatur-Café Gaarden gibt es vorbereitete Reparaturstationen, unter anderem für die Bereiche Spielsachen, PC, Elektrokleingeräte, Kleinmöbel und Sonstiges.

Eingeladen sind alle, die ein kaputtes Radio, Toaster, Spielzeug, einen wackeligen Stuhl oder aber auch eine andere kaputte Sache haben, die zum Wegwerfen viel zu schade ist. Ganz nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ lernen die Besucherinnen und Besucher, ihre mitgebrachten Dinge in der temporären Selbsthilfewerkstatt zu reparieren.
 


Gemeinsam Altes reparieren

Es wird etwa drei bis vier Reparatur-Cafés pro Jahr geben, die das Wirtschaftsbüro Gaarden in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus / Vinetazentrum organisiert. Werkzeug und Experten sind vor Ort, aber alle Besucherinnen und Besucher sind aufgefordert, ihre defekten Sachen auch selbst zu reparieren.

Das im Reparatur-Café angebotene Wissen rund um das Reparieren ist kostenlos und nur dank der ehrenamtlichen Unterstützung von Reparaturexperten und Gaardener Institutionen möglich.

Es empfiehlt sich, alle noch zur Verfügung stehenden Kabel, Netzteile, Stecker sowie weiteres Zubehör und die Bedienungsanleitung der defekten Geräte mitzubringen. Das erhöht die Chance, den Defekt zu finden und gemeinsam zu beheben.

Für Geräte, die nicht mehr repariert werden können, stellt der ABK kostenfrei eine Tonne für Elektroschrott zur Verfügung. Bitte keine Smartphones, Handys oder Videorekorder, da der Zeitaufwand zu hoch ist.

Weitere Informationen gibt es beim Wirtschaftsbüro Gaarden
0431 9799534-0