Online-Lesung mit Schreibtandems des kohero - Magazins – Online via Zoom

Anmeldungen per Mail an info@law-clinic-kiel.de

Im Archiv - Veranstaltung vom 15. Januar 2021

Online Event


Mehr Infos

Wir, von Kulturgrenzenlos und der Refugee Law Clinic Kiel, laden euch herzlich zu unserer gemeinsamen Online-Lesung der Schreibtandems des kohero-Magazins aus Hamburg ein.

Um den Zugangslink zu der Veranstaltung zu erhalten meldet euch bitte hier an: https://forms.gle/yLhkJpmupuv4Bqpy8
oder schreibt eine Email an info@kulturgrenzenlos.de oder info@law-clinic-kiel.de. Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung per Email verschickt.

Das kohero-Magazin steht für multikulturellen Austausch und Verständigung. Es will dazu beitragen einen Dialog auf Augenhöhe zwischen Geflüchteten, Migrant*innen und Deutschen entstehen zulassen. Menschen aus unterschiedlichen Ländern schreiben im Magazin über ihre Erfahrungen in Deutschland, ihre Gedanken und Gefühle sowie ihre Heimat.

Bei dem Schreibtandem-Projekt kommen deutschsprachige und nach Deutschland eingewanderte Menschen zusammen, um gemeinsam Texte zu schreiben. Sie können über alles schreiben, was ihnen einfällt und auf dem Herzen liegt. Das kohero-Magazin unterstützt sie mit Workshops und Tipps von professionellen Journalist*innen. Weitere Information zum Projekt findet ihr unter https://www.kohero-magazin.de/schreibtandem/

Bei der Lesung werden drei Tandems ihre Werke vorlesen.
In der anschließenden Gesprächsrunde möchten wir mit den Schriftsteller*innen, einem Redakteur, der Leiterin des Schreibtandem-Projekts und dem Publikum gemeinsam über das Ankommen in einer neuen Heimat ins Gespräch kommen, über (gesellschaftliche) Herausforderungen diskutieren und die eigene Position kritisch hinterfragen.

Die Lesung und anschließende Gesprächsrunde werden auf Deutsch stattfinden und sind offen für alle Interessierten.

Die Veranstaltung wird finanziell gefördert vom Diversitätsfonds der CAU Kiel und unterstützt vom International Center der CAU Kiel.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

----------

We, from Kulturgrenzenlos and the Refugee Law Clinic Kiel, cordially invite you to our joint online reading of the writing tandems of the kohero magazine from Hamburg.

To receive the access link to the event, please register here: https://forms.gle/yLhkJpmupuv4Bqpy8
or write an email to info@kulturgrenzenlos.de or info@law-clinic-kiel.de. The access data will be sent by email shortly before the event starts.

The kohero magazine stands for multicultural exchange and understanding. It wants to contribute to creating a dialogue on equal terms between refugees, migrants and Germans. People from different countries write in the magazine about their experiences in Germany, their thoughts and feelings as well as their homeland.

In the writing tandem project, German-speaking people and people who have immigrated to Germany come together to write texts together. They can write about anything that occurs to them and is on their mind. The kohero magazine supports them with workshops and tips from professional journalists. For further informations please check here https://www.kohero-magazin.de/schreibtandem/

During the reading, three tandems will read their works.
In the subsequent round of talks we would like to talk to the writers, an editor, the head of the writing tandem project and the audience about arriving in a new home, discussing (social) challenges and critically questioning their own positions.

The reading and discussion will take place in German and are open to anyone interested.

The event is financially supported by the Diversity Fund of the CAU Kiel and supported by the International Center of the CAU Kiel.

We are looking forward to your participation!

Links



Veranstalter

kulturgrenzenlos e. V.

Refugee Law Clinic Kiel e. V.

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Referat für Migration