Kulturpreis 2010

Schriftsteller Feridun Zaimoglu

Mit Feridun Zaimoglu ehrt die Landeshauptstadt einen national beachteten Kieler Schriftsteller.

Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, Türkei, wuchs in München, Berlin und Bonn auf. Sein Abitur absolvierte er als Jahrgangsbester. 1985 begann Zaimoglu mit einem Studium der Medizin in Kiel, daneben widmete er sich der Malerei. 1995 debütierte er mit seinem Buch „Kanak Sprak“, 1997 folgte „Abschaum“, welches als „Kanak Attack“ in Kiel verfilmt wurde.

Seither veröffentlicht Zaimoglu beinahe jedes Jahr ein neues Buch. Als Journalist schreibt er Literaturkritiken und Essays u.a. für Zeit, FAZ, Welt und KN. Zusammen mit Günter Senkel verfasst er Theaterstücke und Drehbücher. Das Theater Kiel realisierte unter anderem seine Bearbeitung von „Romeo und Julia“. Für die Ausstellung „Accessoiremaximalismus“ verhüllte Zaimoglu 2003 die Kunsthalle mit türkischen Fahnen. Mehrfach war er auch am Kieler Literaturtelefon zu hören. Zaimoglu lebt in Kiel. 

Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Kultur und Weiterbildung
Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel

Angelika Stargardt

0431 901 3408
angelika.stargardt@kiel.de